Aktualitäten
23. Mai 2020
Telepolis

Corona-Krise in den USA: Fast 40 Millionen Arbeitslose, aber Milliardäre gewinnen

■ heise online
Hauptgewinner ist nicht Gates, es sind Bezos und Zuckerberg. Das demonstriert, dass die Cui-bono-Verschwörungsanhänger schwer daneben liegen und die systemischen Mechanismen ausblenden
Telepolis

Mietenstreik in Spanien geht in die nächste Phase

■ heise online
"In Madrid beträgt die Durchschnittsmiete etwa 600 Euro bei einem Mindestlohn von 950 Euro." Gespräch mit Fernando Bardera
22. Mai 2020
Jungle World

Lothar geht, der Regen kommt

■ Roland Röder
2020/21 | Inland | Krauts und Rüben – der letzte linke Kleingärtner, Teil 65 Na also. Kaum hatte ich in der vorherigen Ausgabe dieser Kolumne (Jungle World 18/2020) wie ein selbstgefälliger weinender Schlosshund mein kleingärtnerisches Klagelied über den bis dato ausgebliebenen Regen angestimmt, schon goss es ordentlich. Drei Tage lang kam ausgiebig Wasser von oben und durchnässte den furztrockenen Boden. Da jubeln wir Kleingärtner und unsere (...)
Jungle World

Jungsturm sieht alt aus

■ Ralf Fischer
2020/21 | Inland | Die Behörden gehen gegen die rechtsextreme Hooligan-Gruppe »Jungsturm« vor Bei Razzien in Thüringen und Sachsen-Anhalt nahm die Polizei drei Männer fest. Grund waren die Aktivitäten der rechtsextremen Hooligan-Gruppe »Jungsturm«. Die Verdächtigen sollen an mehreren Gewalttaten ­beteiligt gewesen sein. Die Gruppe hat auch Verbindungen in andere Bundesländer wie Sachsen und Berlin. Von Ralf (...)
Radio Dreyeckland

Infomagazin 22.05.2020

Nochrichten.net

Rechtsextreme Proteste gegen Corona-Maßnahmen – 20. Mai 2020: FPÖ

■ nochrichten
Dass die Leugnung der Gefahren des Corona-Virus von der rechtsextremen Szene als Mobilisierungschance entdeckt wurde, haben wir bereits berichtet. Nun versucht auch die FPÖ damit Anhänger*innen zu mobilisieren. Für den 20. Mai rief die Wiener FPÖ zu einer Protestkundgebung auf den Heldenplatz auf, gegen den Corona-Wahnsinn, wie sie ankündigte, mit dem sie die Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Virus meinte. Gefolgt sind ihr nach unserer Zählung aber gerade mal an die 500 Menschen. Die FPÖ (...)
Nochrichten.net

Mai 2020: Solidarität mit Grup Yorum

■ nochrichten
Am 3. April 2020 starb die Sängerin der oppositionellen türkischen Musikgruppe Grup Yorum, Helin Bölek, im Todesfastens gegen das herrschende AKP-Regime, für die Freiheit der Kunst und für die Freilassung inhaftierter Grup-Yorum-Musiker*innenkolleg*innen. Am 7. Mai starb der ebenfalls todesfastende Grup-Yorum-Gitarrist Ibrahim Gökçek. Mustafa Koçak, ein inhaftierter politischer Aktivist, der sich ebenfalls am Todesfasten beteiligte, starb am 24. April. Zum Gedenken an die Musiker*innen und (...)
Nochrichten.net

Mai 2020, 16. Mai 2020 …: Mit 2 Meter Abstand für Kunst und Kultur

■ nochrichten
Die Ersten werden die Letzten sein. Künstler*innen und Kultureinrichtungen waren die ersten, die von den Corona-Schutzmaßnahmen betroffen waren, und sie sind jene, bei denen bis heute erst wenig Geld aus angeblichen Sofortmaßnahmen zur Existensicherung angekommen ist. Ein Non-Profit-Organisationen-Unterstützungsfonds wurde wieder mal auf eine der nächsten Nationalratssitzungen verschoben. Und während die Wirtschaft seit Wochen wieder hochgefahren wird, gibt es für Kultureinrichtungen nur immer (...)
Sozialismus

Zwischen Luxussanierung und Obdachlosigkeit

Auch der Bestand an öffentlich geförderten Wohnungen geht zurück. Spekulation, Luxussanierung und Luxusneubauten bestimmen dagegen das Bild. Einen »Nachfrageüberhang« – sprich die verzweifelte Suche nach einer bezahlbaren Wohnung – wird es in naher Zukunft weiter geben. Selbst an den Obdachlosen verdienen die Betrüger*innen aufgrund der Wohnungsnot: 900 Euro für acht Quadratmeter in einer menschenunwürdigen Lagerhalle mit zerstörten Fenstern am Autobahnkreuz an der Stadtperipherie (hessenschau vom (...)
Nochrichten.net

Mai 2020: Klimaprotestcamp am Ballhausplatz

■ nochrichten
Vom 6. bis zum 13. Mai und danach wieder seit 15. Mai bis zumindest heute Mittag campierten Klimaaktivist*innen von Fridays for Future am Ballhausplatz. Beitrag für das Nachrichtenmagazin ANDI auf Radio Orange: http://cba.fro.at/wp-content/uploads/andialternativernachrichtendienstvonorange940/01-andi-20200522-fridaysforfuture-gerhardkettler.mp3 http://cba.fro.at/wp-content/uploads/andialternativernachrichtendienstvonorange940/01-andi-20200522-fridaysforfuture-gerhardkettler.mp3
Nochrichten.net

Mai 2020: Trauerfeier für den Deserteur Richard Wadani

■ nochrichten
Die jährlichen Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen und zum Jahrestag des Siegs über die Nazi-Diktatur konnten heuer wegen der Coronoa-Pandemie nur virtuell stattfinden. Und auch zur Trauerfeier für den in der Nacht vom 18. auf den 19. April verstorbenen Wehrmachtsdeserteur Richard Wadani durften am 12. Mai nur ganz wenige Menschen kommen. WienTV hat die Trauerfeier übertragen. Abschiedsreden hielten unter anderem Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (...)
Nochrichten.net

Mai 2020: Gesundheit für alle – Wohnungen statt Lager für Geflüchtete

■ nochrichten
Seit Wochen wird davor gewarnt, dass überfüllte Lager für Geflüchtete die Weiterverbreitung des Corona-Virus fördern. Und tatsächlich sind nach Infektionen im Lager Traiskirchen nun auch mehrere im Lager Erdberg aufgetreten. 300 Geflüchtete, die Kontakt zu Infizierten gehabt haben können, sind in ein provisorisch eingerichtetes Lager in den Messehallen beim Wiener Prater gebracht und dort unter Quarantäne gestellt worden. Wieder ohne ausreichenden Schutz vor Ansteckung. Rund 100 Personen (...)
Nochrichten.net

„Wütende“ Gegner*innen der Corona-Maßnahmen und Rechtsextreme demonstrieren

■ nochrichten
Seit April demonstrieren immer mehr Menschen gegen die Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Corona-Virus. Während es zu Beginn nur ein paar Impfgegner*innen und andere Anhänger*innen von Verschwörungstheorien waren, kamen am 14. Mai bereits rund 1000 Personen zu einer Kundgebung einer Initiative für evidenzbasierte Corona-Informationen auf den Ballhausplatz. Die Initiative rund um den angesehenen Gynäkologen Christian Fiala versucht sich, seriös und unpolitisch darzustellen. Was ihr aber nur (...)
Nochrichten.net

#MAYDAY2020: 1. Mai in Wien

■ nochrichten
Am 1. Mai gingen erstmals seit Ausbruch der Corona-Krise wieder hunderte Menschen gemeinsam auf die Straßen Wiens, um zu demonstrieren. Durch die am 1. Mai in Kraft getretene COVID-19-Lockerungsverordnung sogar ganz legal. Am Vormittag demonstrierten Rechte und Rechtsextreme, die neue, für sie passende Themen mit breitem Mobilisierungspotenzial witternden, zusammen mit Verschwörungstheoretiker*innen und auch einigen mutmaßlich besorgten Bürger*innen und sogar vermeintlich Linken am Ballhausplatz (...)
Telepolis

Trump sichert für 1,2 Milliarden US-Dollar potentiellen Impfstoff für die Amerikaner

■ heise online
Vor der Wahl soll der Sars-CoV-2-Impfstoff bereits verfügbar sein. US-Wissenschaftler gehen von einer bald einsetzenden zweiten Welle aus, Trump schließt eine erneute Schließung des Landes aus
Telepolis

Lufthansa: Staatshilfe ohne Mitspracherecht

■ heise online
Airline erhält kräftige Finanzspritze. Im Gegenzug gibt es weder Klimaschutz noch staatlichen Einfluss
Nochrichten.net

Gegen den Mietvertrag: FZ lud zu Haus- und Hofversammlung im WUK ein

■ nochrichten
Ende März 2020 wurde zwischen Stadt Wien und WUK ein Mietvertrag über den Gebäudekomplex in der Währinger Straße 59 abgeschlossen. In der ehemaligen Lokomotivfabrik und späteren Schule an der Währinger Straße befindet sich seit bald 39 Jahren aber nicht nur das WUK, sondern auch das FrauenLesbenMigrantinnenMädchenzentrum, das FZ. Das FZ lehnte den Mietvertrag ab, wurde aber nicht als eigenständige Bestandsnehmerin anerkannt. Eigentlich hätte über das Unterschreiben des Mietvertrags in einer (...)
Le Monde diplomatique

Le mouvement social britannique sort de sa léthargie

■ Tony Wood
Outre le renforcement du Parti national écossais au sein du Parlement de Holyrood, le rendez-vous électoral du 5 mai 2011 a été marqué par une sévère sanction infligée aux libéraux-démocrates : une large majorité de la population critique l'alliance nouée avec les conservateurs dans le cadre d'un (...) / Royaume-Uni, Capitalisme, Économie, Éducation, Finance, Fiscalité, Inégalités, Jeunes, Mouvement de contestation, Parti politique, Crise (...)
ANDI - Alternativer Nachrichtendien

ANDI 123 – 22. Mai 2020: Klimaprotestcamp am Ballhausplatz +++ 2 Meter Abstand für Kunst und Kultur +++ Rechtsextreme Proteste gegen Corona-Maßnahmen – heute: FPÖ +++ Rechtsextremer Anschlag auf freies Radio d‘ici in Frankreich +++ Solidarität mit Grup Yorum +++

■ ANDI Alternativer Nachrichtendienst
Klimaprotestcamp am Ballhausplatz Vom 6. bis zum 13. Mai und danach wieder seit 15. Mai bis zumindest heute Mittag campierten Klimaaktivist*innen von Fridays for Future am Ballhausplatz. *** Mit 2 Meter Abstand für Kunst und Kultur Die Ersten werden die Letzten sein. Künstler*innen und Kultureinrichtungen waren die ersten, die von den Corona-Schutzmaßnahmen betroffen waren, und sie sind jene, bei denen bis heute erst wenig Geld aus angeblichen Sofortmaßnahmen zur Existensicherung angekommen (...)
Telepolis

Corona-Krise: Einbrüche am Arbeitsmarkt

■ heise online
In den USA geht die Sorge vor Verarmung um. Viele Arbeitsplätze fallen nicht nur zeitweise weg, wird befürchtet. Auch in Europa steht der Arbeitsmarkt vor Veränderungen
Telepolis

"Wir werden aussteigen, bis sie sich daran halten"

■ heise online
Die USA wollen Open Skies kündigen und werfen Russland Verletzungen dieses Vertrages vor
Radio Dreyeckland

Grüne gegen 5 jähriges Mietmoratorium und Ausweitung des Sozialbonus

Die Neukonzeption der FSB wird am Dienstag den 26. Mai im Freiburger Gemeinderat unter dem wohklingenden Stichwort "FSB 2030 –Mehr Wohnen. Faire Mieten. Für Freiburg" verhandelt. Wir haben über die antsehenden Beschlüsse mit der Grünen Stadträtin Maria Viethen gesporchen, die in der Neukonzeption das grüne Wahlprogramm verwirklicht sieht und sich gegen Änderungsanträge der SPD und die Forderugen des Mietenbündnisses (...)
Radio Dreyeckland

Stadt-für-Alle-Nachrichten (Rückblick 15. April - 15. Mai 2020)

[FR] MIETMORATORIUM VERLÄNGERN! [FR] TRICKSEREI UM ZAHL DER SOZIALWOHNUGEN? [FR] BIMA WILL HÄUSER IM STÜHLINGER ABREISSEN ANTIZIGANISTISCHE POLIZEIGEWALT [FR] ROMA/ SINTI DISKRIMINIERUNGSBERICHT Die Nachrichten stammen vom Netzwerk Recht auf Stadt Freiburg und sind in der Straßenzeitung FREIeBÜRGER nachzulesen. p margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%
Semiosisblog

März: Bitte kontaktieren Sie dringend die isländischen Behörden unter der Telefonnummer +354 544 4113!

■ Sebastian Reinfeldt
„Ich bin schockiert, dass keine der Webseiten in Tirol oder Ischgl diese zehn bestätigten Corona-Falle erwähnt,“ schreibt eine Urlauberin aus den Niederlanden an den Tourismusverband Paznaun – Ischgl. Datum: 6. März 2020 um 12 Uhr 54. Sie teilt dem Verband darin mit, dass ihre Reisegruppe aus den (...)
Radio Dreyeckland

Mietenbündnis fordert 5-jähriges Mietmoratorium und kritisiert Orientierung am Mietspiegel

Am kommenden Dienstag den 26. Mai ist die Freiburger Stadtbau Thema im Gemeinderat. Und damit die lang angekündigte Neukonzeption der FSB über die wir immer wieder berichtet haben. Verhandelt wird der Punkt unter dem wohl klingenden Stichwort: FSB 2030 –Mehr Wohnen. Faire Mieten. Für Freiburg. Durch einen erfolgreichen Bürgerantrag mit 4000 Unterschriften hat sich das Mietenbündnis ein Rederecht im Gemeinderat gesichert. Auch angesichts der Coronakrise fordert das Bündnis das Mietmoratorium bei (...)
Jungle World

Verprügelt und verspottet

■ Knut Henkel
2020/21 | Ausland | In Mittelamerika sind LGBTI in der Pandemie verstärkt der Polizeigewalt ausgesetzt In der Pandemie verschlechtert sich die Situation von LGBTI in Mittelamerika. In Honduras werden sie von Polizei und Militär drangsaliert. Demütigungen, Schläge und willkürliche Verhaftungen sind dort, wie auch im benachbarten El Salvador, nicht unüblich. Von Knut (...)
Radio Dreyeckland

"Für viele ist es wie der Einstieg in eine Sekte - hohes Gewaltpotenzial"

Am Samstag finden auch in Freiburg wieder mehrere Kundgebungen gegen die Anti-Corona Maßnahmen statt. Eine explizit linke Demo, die um 15 Uhr am Bertoldsbrunnen startet erklärt PopulistInnen, FaktenleugnerInnen und radikalen Rechten nicht die Straße überlassen zu wollen. Andere Kundgebungen aus dem von viel Irrationalität geprägten Milieu findet wieder am Platz der alten Synagoge und am Münsterplatz statt. Wir haben schon mehrfach über dieses Kundgebungsgeschehen, mit Bezugnahme auf die Ereignisse (...)
Telepolis

Der große Welterklärer Hubert Aiwanger. Und Neues von der Merkel-Gates-Diktatur

■ heise online
YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau
Radio Dreyeckland

"Esoteriker, Hippies und Impfgegner stehen mit Rockern und Nazis auf der Straße"

Kundgebung am Samstag (23.05.) 15.00 Uhr Bertoldsbrunnen, Freiburg "Eure Sorgen machen uns Sorgen! Gegen Populismus und Verschwörungstheorien – für linke Interventionen gegen die Krise, so der Titel einer Kundgebung am Samstag in Freiburg. Sie will die Straße nicht den PopulistInnen, FaktenleugnerInnen und radikalen Rechten überlassen und macht u.a. eine linke Kritik an den Einschränkungen der Freiheitsrechte stark. Wir haben mit Nick von der Aktionsgruppe Maiglöckchen / Warm anzieh'n gesprochen. (...)
Telepolis

Fellay-Studie: Zweite Corona-Welle?

■ heise online
Über eine brisante wie fragwürdige Studie der ETH Lausanne
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Prekär statt fair? Die Zukunft der Kultur in Österreich

■ Anna Fessler
Die Kulturnation nach der Krise und die Arbeitsbedingungen im Kultursektor – Diskussion mit Romana Staufer-Hutter und Stefania Pitscheider Soraperra Die Krise vor der Krise Österreich wird von Politiker*innen immer wieder gerne als Kulturnation betitelt. Die Coronakrise wirft jedoch ein Schlaglicht auf die Missstände im Kunst- und Kultursektor: prekärste Arbeitsbedingungen, die sich trotz der jahrelangen Forderungen diverser Interessensvertretungen, Expert*innen und der Kulturarbeiter*innen (...)
Telepolis

Der libertäre Reflex

■ heise online
Der gefährliche Post-Corona-Cocktail von der anderen Sorte
Semiosisblog

Corona-Virus: „Österreich galt ja nicht als Risikogebiet!“ – Chronologie der Ereignisse in Tirol

■ Sebastian Reinfeldt
Das Tiroler Paznauntal sowie die Gemeinde St. Anton am Arlberg waren die ersten Regionen in Österreich, die unter Quarantäne gestellt worden sind. Das geschah am 13. März. Kanzler Kurz verkündete diese Entscheidung im Zuge einer dramatischen Presskonferenz kurz nach 14 Uhr. Vier Tage später, am (...)
Radio Dreyeckland

Morgenradio Beiträge und Tagesinfo von 23.Mai 1995

Di 23.05.95 3. News Nachrichten: Ebola-Erkrankungen und Armut / Kindertagesstätte auf der Straße / Söldnermagazin verboten / Shell will Nordsee verseuchen / Ostexpansion KI Di 23.05.95 2. Mora
Telepolis

"Inzwischen kritisieren auch immer mehr Psychiater die Leistungsgesellschaft"

■ heise online
Die Entwicklungspsychologin Laura Batstra erklärt ihren alternativen Umgang mit ADHS
Transit

Week VII: The Limits of Faith – Religion in the Modern World

■ Anita Dick
Weekly Focus curated by Katherine Younger, IWM Research Director, Ukraine in European Dialogue Religion “is woven into the fabric of our life,” IWM founding rector Krzysztof Michalski told an interviewer in 2012. Since the IWM’s inception, making sense of religion has been a major focus of the Institute’s work. With a lineage that runs from intellectual progenitor Jan Patočka, through founding IWM president Józef Tischner and Michalski, to IWM Permanent Fellow Charles Taylor, members of the IWM (...)
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten, Freitag 22. Mai 2020

·      VW löscht Werbevideo wegen Rassismus-Vorwurf ·      Freiburg veröffentlicht Schätzungen über Haushalts-Defizit
Jungle World

Jetzt auch noch Masken nähen

■ Irene Lena Poczka
2020/21 | Thema | Die Arbeitskraft von Frauen auszubeuten, ist eine beliebte Strategie der Krisenbewältigung Die Covid-19-Pandemie verstärkt auch die Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern. Frauen unbezahlt zusätzlich arbeiten zu lassen, ist eine beliebte Strategie zur Bewältigung der Krise. Von Irene Lena (...)
Telepolis

USA: Kampfansage an chinesische Staatsunternehmen?

■ heise online
Chinesischen Firmen droht der Ausschluss von den US-Börsen
Telepolis

Tropensturm "Amphan": Wenn sich Katastrophen potenzieren

■ heise online
Indien und Bangladesch von schwerem Wirbelsturm getroffen. UN befürchtet verstärkte Ausbreitung des Corona-Virus
Lunapark21

Dem Vergessen entreißen –

■ Heino Berg
Buch von Klaus Gietinger zum Kapp-Putsch Am 13. März 1920 fungierte Wolfgang Kapp, Aufsichtsrat der Deutschen Bank, als Frontmann eines Militärputsches gegen die Weimarer Republik bzw. gegen die „Weimarer Koalition“ aus SPD, Liberalen und Katholiken. Durch die Novemberrevolution 1918 an die Macht gekommen, stellte die SPD den Regierungschef sowie den Reichswehrminister Gustav Noske und den Reichspräsidenten Friedrich Ebert. Zusammen mit Freikorps hatte die SPD-Führung Generalstreike, Räte (...)
amerika21

UN-Sicherheitsrat gegen Einmischung in Venezuela, iranische Tanker auf Kurs

■ cklar
New York/Caracas. In einer Sitzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen haben mehrere Vertreter der Mitgliedsländer ihre Ablehnung des bewaffneten Überfalls auf Venezuela und der Einmischung in die inneren Angelegenheiten des südamerikanischen Landes erklärt. Am 3. Mai vereitelten venezolanische Sicherheitskräfte einen Landungsversuch bewaffneter Söldner. In den... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
amerika21

Mexiko: Neues Dekret für den Einsatz des Militärs in der öffentlichen Sicherheit

■ sspitznagel
Mexiko-Stadt. In Mexiko ist ein neues Dekret in Kraft getreten, das den Einsatz des Militärs in “außerordentlicher, geregelter, überwachter, untergeordneter und ergänzender Weise zur Nationalgarde“ im Bereich der öffentlichen Sicherheit bestimmt. Dem Militär werden damit vereinzelte Funktionen, die eigentlich die Nationalgarde innehat, für eine Dauer von vier Jahren übertragen... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Solidarität gegen kommende Hungersnot in Guatemala

■ ehaule
Vor allem Kinder gefährdet. Viel selbstorganisierte Hilfe in der Bevölkerung. Dennoch breitet sich Hungerkrise aus. Planungsunsicherheit durch schnell wechselnde Anordnungen der Regierung Guatemala-Stadt. Die Regierung von Guatemala hat nach nur drei Tagen eine erneut verhängte Ausgangssperre wegen der Corona-Pandemie teilweise wieder aufgehoben. Unterdessen warnt Unicef vor einer weiteren Verschlimmerung der Lage für Kinder unter fünf Jahren. Am vergangenen (...)
amerika21

Corona-Krise in Ecuador: Zunehmende Proteste gegen Regierungsmaßnahmen

■ ehaule
Guayaquil. Ecuadors Präsident Lenín Moreno hat den nationalen Ausnahmezustand um weitere 30 Tage verlängert. Als Grund gilt die steigende Anzahl der bestätigten Fälle von Covid-19 und die hohe Zahl der Todesfälle. Das Ansteckungsrisiko soll durch die Verlängerung des Ausnahmezustands, der bis zum 15. Juni in Kraft bleiben soll, eingedämmt werden. Die Maßnahmen der Regierung,... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Radio Dreyeckland

Bluesclubradio 21.05.2020

Telepolis

Post-Corona-Träume aus Silicon Valley: Utopie oder Dystopie?

■ heise online
Beim Wiederaufbau von Gesellschaft und Wirtschaft in New York werden Milliardäre aus Silicon Valley gebeten, ihre Zukunftsversionen zu realisieren
Telepolis

Herdenimmunität bleibt ein ferner Traum

■ heise online
Erfolgsmodell Schweden? Nach Tests haben selbst in Stockholm nur 7-10 Prozent Covis-19-Antikörper im Blut
21. Mai 2020
Radio Dreyeckland

Übergangene Mitbestimmung des Betriebsrats kann dazu führen, dass die Arebit unterbleiben darf

Die Corona Pandemie verbreitet sich dort, wo Menschen zusammenkommen und der Gesundheitsschutz nicht immer beachtet wird. Nicht zuletzt ist das am Arbeitsplatz der Fall. Dass zeigt z.B. Norditalien, aber auch hierzulande ist es natürlich oftmals fraglich wie sehr der Gesundheitsschutz und die Abstandsregeln in Unternehmen eingehalten werden, wie die Beschäftigten in die Planungen eingebunden werden etc. Themen, die immer wieder auch ArbeitsrechtsanwältInnen (...)
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest 21.05.2020 Nachrichten

  Nachrichten:   # AfD geplante Demo gegen die Corona-Auflagen # Baden-Württemberg auf dem Weg zum neuen Klimaschutzgesetz # Robert Koch-Institut startet Corona-Studie in Baden-Württemberg # Borkenkäfer fallen über die Bäume hervor # Boris Palmer bleibt ein Grüner # Kein Volksbegehren für beitragsfreie Kitas   # AfD geplante Demo gegen die Corona-Auflagen
Jungle World

Das Virus der Sünder

■ Manuel Störmer
2020/21 | Inland | Islamistische Propaganda unter den Bedingungen der Pandemie Islamisten instrumentalisieren die Covid-19-Pandemie zur Verbreitung ihrer religiösen Propaganda. Von Manuel Störmer
Jungle World

Auf drei Beinen

■ Ivo Bozic
2020/21 | Hotspot | Homöopathie für Hunde Eine schlimme Bande, diese »Coronaleugner«. Tatsächlich! Da sind sie wieder alle, die Wahnwichtel und Wutbürger, die Querfrontler, Impfgegner, Berufsveganer, Aluhüte und Lügenpresseschreier. Das bedeutet aber nicht, dass im Umkehrschluss alle, die sie kritisieren, koscher wären. Es ist ja löblich, »die Wissenschaft« gegen Ideologie und Verschwörungsmythen zu verteidigen, allerdings: Zu glauben, es gebe eine (...)
Radio Dreyeckland

Briefe aus Sibirien: Ein Audiotour durch Kunsträume in jetzt abgeschlssenen Weltgegenden

Die Sendereihe versucht den empathischen Austausch mit Künstler aus aller Welt weiter zu führen. KünstlerInnen berichten aus den Orten, wo sie isoliert sind. Heute: Artjom Loskutow aus Novosibirsk und Moskau. (in Kooperation mit E-WERK)
Le Monde diplomatique

Extension du domaine de la régression

■ Frédéric Lordon
Inébranlables, les gouvernements de la zone euro continuent à prescrire la pilule amère de la rigueur. / Allemagne, Europe, France, Capitalisme, Dette, Économie, État, Finance, Fiscalité, Monnaie, Protection sociale, Service public, Travail, Privatisation, Crise économique, Crise financière, (...) / Allemagne, Europe, France, Capitalisme, Dette, Économie, État, Finance, Fiscalité, Monnaie, Protection sociale, Service public, Travail, Privatisation, Crise économique, Crise financière, Néolibéralisme - (...)
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest 21.05.2020

Beiträge: # "Wir haben uns dagegen entschieden" Weltweit werden in zahlreichen Städten derzeit zusätzliche Verkehrsflächen für den Fuß- und Radverkehr eingerichtet um die Corona-Abstandsregeln zu ermöglichen. Seit mehreren Wochen ist das Thema "PopUpBikeLanes" auch in der Freiburger Stadtverwaltung Thema. Sandra Beck vom Garten und Tiefbauamt zur Verkehrsinfrastruktur in Freiburg. # Kohelausstieg in die Hand statt DattelnIV ans Netz nehmen! Am 20. Mai gab es in Freiburg eine Aktion gegen das (...)
Jungle World

Schlaglichter von der Grenze

■ Kathrin Zeiske
2020/21 | Reportage | Kartelle und Corona in der mexikanischen Grenzstadt Ciudad Juárez Die Pandemie hat das Leben im mexikanischen Ciudad Juárez stark verändert. Die Grenze zu den Vereinigten Staaten ist so gut wie dicht. Die Bewohner sind sehr unterschiedlichen Herausforderungen und Risiken ausgesetzt. Von Kathrin (...)
Jungle World

Deutsches Haus #21/2020

2020/21 | | Wie aus einem Bericht der Polizei Dortmund hervorgeht, beleidigte am 12. Mai ein 32jähriger auf offener Straße in Lünen (Nordrhein-Westfalen) eine Frau auf rassistische Weise und rief verfassungsfeindliche Parolen. Die Frau nahm ein Foto von dem Mann auf; so gelang es der Polizei, ihn zu identifizieren. Der Staatsschutz ermittelt. Wie die Berliner Polizei berichtete, befand sich ein mongolisches Ehepaar am Nachmittag des 9. Mai in einem Supermarkt im Bezirk (...)
Telepolis

Wird Merkel wieder Klimakanzlerin?

■ heise online
Deutschland unterstützt die schärferen Klimaziele des "Green Deal" der Europäischen Union. Das ist eine gute Nachricht. Denn bisher gehörte Deutschland eher zu den Bremsern in der europäischen Klimapolitik
Le Monde diplomatique

Les chances d’un accord sino-américain dépendent uniquement des Etats-Unis

■ Tche-hao Tsien
La politique extérieure actuelle de la Chine n'est que la continuation d'une ligne de conduite qui tend à éviter la guerre autant que faire se peut et à nouer avec les pays qui le veulent, et qui se comportent de manière à faire croire à la sincérité de leur désir, des relations basées sur « les cinq (...) / Chine, États-Unis (affaires extérieures), Japon, Taïwan, Armée, Géopolitique - (...)
Radio Dreyeckland

Auftakte 21.05.2020

Telepolis

Corona-Krise: 73 Prozent der Afro-Amerikaner halten Trump für "gefährlichste Bedrohung"

■ heise online
"Im ersten Stock leben die Weißen, im Erdgeschoss die Schwarzen." Georgia meldet, dass in den Krankenhäusern 80 Prozent der COVID-19-Fälle Schwarze sind
Telepolis

Die Linke gegen den "falschen" Protest

■ heise online
Der Lockdown einer linken Theorie und Praxis
Radio Dreyeckland

"Studierende stehen mit leeren Taschen da"

Der "Freie Zusammenschluß der Student*innenschaften" hat einen offenen Brief  an die Bildungsministerin Anja Karliczek geschrieben, in dem auf die Situation prekär Studierender hingewiesen wird. Es bestünde die Gefahr, dass sich Studierende mit sogenannten KfW-Krediten (Kreditanstalt für Wideraufbau) verschuldeten. Der "Wissenschaftsstandort Deutschland" könne sich das nicht erlauben, heißt es in dem Schreiben, das für eine Aufstockung der BaföG-Bezüge in Krisenzeiten (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

„Die Nichtwahrnehmung der Belange von Sexarbeiter*innen während der Coronakrise ist respektlos“

■ RH Redaktion
Von den Auswirkungen der Pandemie und den damit einhergehenden Schließungen sind auch Sexarbeiter*innen betroffen. In diesem Zusammenhang sollte bedacht werden, dass Grenzschließungen, Zugangsbestimmungen für den Härtefonds und ausfallende Einnahmen uns als Gesellschaft eben nicht alle gleichermaßen treffen, sondern unterschiedliche Auswirkungen für verschiedene Personenkreise haben. Wir sprachen mit Mitarbeiter*innen verschiedener Beratungsstellen in Österreich und beleuchten mit diesem Wissen (...)
Jungle World

Mitsotakis macht dicht

■ Wassilis Aswestopoulos
2020/21 | Ausland | Die griechische Regierung hat das Asylrecht verschärft Das griechische Parlament hat in der Pandemie eine Verschärfung des Asylrechts beschlossen. Nichtregierungsorganisationen befürchten die unzulässige Inhaftierung von Asylsuchenden. Von Wassilis Aswestopoulos
Telepolis

Die Grenzen des Staates

■ heise online
Ein Blick auf die Peripherie des Weltsystems macht klar, dass der Staat keinen Ausweg aus der Systemkrise des Kapitals bieten kann
amerika21

Offener Brief und Aufruf von Brasilianerinnen und Brasilianern, die im Ausland leben

■ ehaule
Das Verhalten des Präsidenten deutet ziemlich klar darauf hin, dass er weiterhin die Absicht hat, nur die Interessen der großen Unternehmen zu vertreten Wir Brasilianerinnen und Brasilianer, die im Ausland leben, beobachten mit großer Sorge die Auswirkungen, die das Coronavirus (Covid-19) sowohl in unserem Land Brasilien als auch in dem Land haben, in dem wir jetzt leben. Mit noch größerer Furcht beobachten wir, wie die aktuelle brasilianische Regierung angesichts dieser (...)
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom Donnerstag, dem 21. Mai

Britische Supermärkte drohen Brasilien wegen Regenwaldzerstörung mit Boykott Türkische Streitkräfte setzen Felder in Nordsyrien in Brand Emails belegen: Behörden wussten viel über Corona-Ausbruch in Tirol ehe sie handelten Erneut Massenansteckung in Flüchtlingsunterkunft Gebetsrufe mit linkem Partisanenlied „sabotiert“  
Telepolis

Klimakrise: Es wird wärmer und wärmer

■ heise online
Der April 2020 war der wärmste oder zweitwärmste April seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen
Telepolis

MH17: Interview mit Girkin sorgt für Aufregung

■ heise online
Der ehemalige Kommandeur der separatistischen Streitkräfte und einer der vier Angeklagten im MH17-Prozess räumt in einem Interview in Kooperation mit dem ukrainischen Geheimdienst eine "indirekte Verantwortung" ein
Sozialismus

Systemrelevant und unterbewertet

Laut dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) liegt der Frauenanteil in den systemrelevanten Berufsgruppen bei 75%. Als Krankenpflegerinnen und Ärztinnen kümmern sie sich um die an dem Covid-19-Virus Erkrankten und sind stets in der Gefahr, sich zu infizieren. Als Kassiererinnen »halten sie den Laden am Laufen.« (Angela Merkel) Als Erzieherinnen und Lehrerinnen betreuen sie die Kinder und Jugendlichen und leisten damit einen unersetzbaren Dienst für die Entwicklung und die Bildung (...)
Radio Dreyeckland

Bahn erhält Geld – Personal soll Zeche zahlen

Auf Grund des Fahrgastrückgangs (Stichwort Coronakrise) macht die Bahn miese. Jetzt soll die Eigentümerin (der Bund) einspringen. Wird sie auch. Die Eigentümerin übernimmt wieder Kosten, falls die Bahn an den Personalkosten …. . RDL sprach mit der Gewerkschaft EVG, Eisenbahn und Verkehrsgewerkschaft vertreten durch Herrn Uwe Reitz.  
amerika21

Weitere Hürde für den Friedensprozess in Kolumbien: Kuba auf "Terrorliste" der USA

■ hpschmutz
Bogotá/Washington. Kolumbiens Regierung hat positiv auf die Entscheidung der USA reagiert, Kuba erneut auf die Liste der Länder zu setzen, die "den internationalen Terrorismus unterstützen". Kuba gehört neben Norwegen zu den Garantiestaaten für die Umsetzung des Friedensvertrags, der im November 2016 zwischen der Regierung Kolumbiens und der Farc-EP-Guerilla abgeschlossen... weiterlesen auf amerika21.de Kolumbien USA (...)
amerika21

Fortschritte in Kuba bei Covid-19-Forschung zu Diagnose und Therapien

■ egoell
Havanna. Das zur Biocubafarma-Unternehmensgruppe gehörende Immunoassay Center (CIE) in Kuba hat in nur sechs Wochen ein neues System zur Diagnose von Covid-19 entwickelt. Der spezielle kubanische Beitrag zu dieser Diagnosetechnik besteht darin, dass es mit sehr kleinen Mengen an Reagenzien und Proben durchzuführen ist und als Ultra-Mikro-Analysesystem (Suma) bezeichnet wird.... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Bolivien: De facto-Regierung erlässt Dekret für gentechnisch verändertes Saatgut

■ ehaule
La Paz. Boliviens Interimsregierung hat trotz breiter Proteste das Dekret 4232 verabschiedet, das verkürzte Verfahren zur Zulassung von gentechnisch verändertem Mais, Zuckerrohr, Baumwolle, Weizen und Sojabohnen vorsieht. Über 100 Institutionen und Organisationen aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft warnen, dass damit mehrere Gesetze und internationale Abkommen verletzt und die... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Kolumbien: Über 350 korrupte Militärangehörige durch Geheimoperation entdeckt

■ hweber
Whistleblower: Militär ist ein "mafiöses System". Geschäfte mit Drogenbanden und Paramilitärs. Spionage gegen Journalisten und Aktivisten Bogotá. Das politische Wochenmagazin Semana in Kolumbien hat eine geheimdienstliche Ermittlung innerhalb der Armee namens "Operation Kommandostab" enthüllt, die korrupten Militärangehörigen seit 2017 nachgespürt hat. Das Ergebnis: 16 Generale, 218 Offiziere und 122 Unteroffiziere, die Geld der Armee veruntreut oder Informationen und Logistik (...)
amerika21

Argentinien: Ein Zeugnis gegen das Vergessen

■ ehaule
Ehemalige Gefangene der argentinischen Diktatur haben ein Buch über ihren Widerstand in der Haft geschrieben. Nun ist es in der Schweiz auf Französisch erschienen Von 1974-1979 schmorten über 1.000 politische Gefangene in der Strafanstalt Coronda, rund 400 Kilometer nordwestlich von Buenos Aires. Jahrzehnte nach der argentinischen Diktaktur schrieb ein Kollektiv ehemaliger Gefangener ein eindrückliches Zeugnis über den Widerstand und die Solidarität im Gefängnisalltag (...)
WOZ — Die Wochenzeitung

Erntehelferinnen: 42 Euro pro Tag und kein Schutz vor Corona

■ Pascale Müller, Hélène Servel
Sie ernten die frischen Erdbeeren für Europas Supermärkte – und geraten in der Coronakrise noch stärker unter Druck. Nun schliessen sich die MigrantInnen auf Spaniens Plantagen zu Kollektiven zusammen. Ihre Kritik zeigt Wirkung.
WOZ — Die Wochenzeitung

Digitaler Kapitalismus: «China nicht als Vogelscheuche benutzen»

■ Merièm Strupler
Gesichtserkennung, Roboter, Schrittzähler: Das Vertrauen in die Technologie sei in Westeuropa gleich gross wie in China, sagt die Sinologin Katika Kühnreich. Was bedeutet digitale Kontrolle in Zeiten des Coronavirus?
WOZ — Die Wochenzeitung

Anti-Lockdown-Proteste: Herzerwärmende Verschwörungstheorien

■ Alice Galizia, Bettina Dyttrich
Alec Gagneux ist Pazifist, engagierte sich für Ecopop und Vollgeld und glaubt an die Kraft der Sonne. Jetzt ist er Initiant der «Mahnwachen» gegen die Coronamassnahmen in Bern. Was sagt er dazu, dass dort auch Rechtsextreme auftauchen?
WOZ — Die Wochenzeitung

Sondereinsatzgruppen: Ruag-Munition bei den Preppern

■ Jan Jirát
Jedes Jahr traf sich die internationale Polizeielite, darunter auch Schweizer Sondereinheiten, in Deutschland zum Wettkampf. Firmen wie die Ruag priesen vor Ort ihre neusten Produkte an. Dann stellte sich heraus, dass der Betreiber des privaten Schiessplatzes enge Kontakte zu einer rechten Gruppe hatte, gegen die wegen Terrorverdachts ermittelt wird.
WOZ — Die Wochenzeitung

Hilfsgelder für Profisport: Ärger über die Lex FC Basel

■ Renato Beck, Christoph Kieslich
Der Profisport wird mit neuen Millionenkrediten unterstützt. Doch der Deal wird selbst von den Klubs kritisiert. Was ist schiefgelaufen?
WOZ — Die Wochenzeitung

Konzerne gegen die Demokratie: Pandemische Klageszenarien

■ Jan Jirát
Wie tödlich das Coronavirus ist, hängt massgeblich davon ab, ob kostengünstige und in hoher Stückzahl verfügbare Medikamente und Tests vorhanden sind. Das gilt insbesondere auch für künftige Impfstoffe.
WOZ — Die Wochenzeitung

Bürokratie im Flüchtlingswesen: Wo bleibt das Kindeswohl?

■ Barbara Heuberger
Seit Monaten versucht ein afghanischer Vater, seinen minderjährigen Sohn vom Flüchtlingslager Moria auf Lesbos zu sich zu holen. Erfolglos. Der Bund will, dass die griechischen Behörden das Kind zuerst registrieren. Doch das scheint unmöglich zu sein.
WOZ — Die Wochenzeitung

Besetztes Juch-Areal: Dem Gegenentwurf droht die Räumung

■ Lukas Tobler
Lange dienten die Baracken als Schlafstätten für Saisonniers, dann als Unterkunft für Asylsuchende. Vergangenen Oktober zogen schliesslich BesetzerInnen ein, die sich für die Geschichte des Areals interessieren. In diesen Tagen will die Stadt Zürich das Juch-Areal räumen.
WOZ — Die Wochenzeitung

Literaturtage: Im schwarzen Coronaloch

■ Silvia Süess
Die 42. Solothurner Literaturtage finden im Netz statt. Kann das funktionieren? Und was bedeutet es für die AutorInnen?
WOZ — Die Wochenzeitung

Reparaturwirtschaft: Flicken macht glücklich

■ Susan Boos
Die EU will, dass bald nur noch Geräte verkauft werden, die sich reparieren lassen. Noch ist das Reparieren aber eine unrentable Herausforderung. Das liesse sich ändern.
WOZ — Die Wochenzeitung

Auf allen Kanälen: Perfekt inszenierte Leere

■ Daniela Janser
Die neue, selbstherrliche Netflix-Doku über Michelle Obama umschifft jede relevante politische Aussage. Angesichts von Donald Trump ist das eine obszöne Unterlassung.
Telepolis

Zynismus und Science Fiction

■ heise online
Vom Elend liberaler Klimapolitik
Telepolis

Corona: Reisebeschränkungen für Bienen

■ heise online
Auch Bienen kommen wegen des Lockdown nicht zu ihren Bestäubungsplätzen. In Deutschland werden rund 80 Prozent der Pflanzen von Bienen bestäubt
20. Mai 2020
Telepolis

Alarmzustand in Spanien verlängert: Sánchez auf brüchigem Boden

■ heise online
Erneut paktiert der spanische Regierungschef Sánchez mit der rechten Ciudadanos-Partei und verprellt deshalb nachhaltig die linken Unterstützer, die eine Regierungsbildung erst ermöglichten
Radio Dreyeckland

Ambossquietschen 20.05.2020

Radio Dreyeckland

Infomagazin 20.05.2020

Telepolis

Ein "eigenes Zollsystem, das auf die britische Wirtschaft zugeschnitten ist"

■ heise online
Nach der nächsten Ausstiegsetappe aus der EU will das UK den Anteil der zollfrei eingeführten Güter von 47 auf 60 Prozent steigern
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

VON UNTEN-Gesamtsendung vom 20.5.2020

■ RH Redaktion
# Aktuelle Meldungen # Arbeiten ohne Papiere: Gerechte Löhne Arbeiten ohne Papiere – so lautet der Titel einer Sendereihe von Radio Orange gemeinsam mit UNDOK, der Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender. Undokumentierte Arbeit ist in den meisten Fällen schlecht bezahlt. Die Höhe der Löhne liegt weit unter dem branchenüblichen und kollektivvertraglichen Niveau. Unternehmerische Willkür sorgt auch dafür, dass Löhne verspätet, mit rechtswidrigen Abzügen oder (...)
Radio Dreyeckland

Am 20. Mai in Freiburg: Aktion gegen neues Steinkohlekraftwerk DattelnIV

Auch im Rahmen der aktuellen Situation ist es wichtig dem Ausbau und der Nutzung fossiler Energiegewinnung entschieden entgegenzutreten. Das heißt unter anderem die Inbetriebnahme neuer Steinkohlekraftwerke wie Datteln IV zu verhindern. Datteln IV soll im Frühsommer diesen Jahres ans Netz gehen. Dabei müssen "wir" doch 2030 aus der Kohle raus sein und damit deshalb JETZT anfangen!!(...so ähnlich im Aufruf zur (...)
Le Monde diplomatique

La faute aux « Chinois pauvres qui prêtent aux Américains riches » ?

■ Laurent Cordonnier
Un quart de siècle après la diffusion de « Vive la crise ! », une émission de pédagogie libérale animée par l'acteur Yves Montand, la télévision publique récidive, le 11 janvier. Mais, cette fois, le climat idéologique a changé. / Chine, États-Unis, France, Royaume-Uni, Audiovisuel, Banque, Capitalisme, (...) / Chine, États-Unis, France, Royaume-Uni, Audiovisuel, Banque, Capitalisme, Économie, Finance, Idées, Idéologie, Spéculation, Crise économique, Crise financière, Néolibéralisme - (...)
Jungle World

Betroffen aufessen

■ Larissa Schober
2020/20 | Thema | Wenn Deutsche vom Leid afrikanischer Kinder sprechen, geht es in der Regel um ­etwas anderes Wenn hierzulande von hungernden Kindern in Afrika die Rede ist, geht es meist nicht um deren Situation – sondern um ein urdeutsches Bedürfnis. Von Larissa Schober
Telepolis

"Dein Schmerz ist besser als meiner"

■ heise online
Ein Zensurfall im polnischen öffentlich-rechtlichen Radio bewegt die Öffentlichkeit weit mehr als mancher Skandal der autoritär regierenden "Recht und Gerechtigkeit" (PiS)
Transit

Peter Berger: Toward a New Paradigm for Modernity and Religion

■ Anita Dick
Peter L. Berger, einer der bedeutendsten Vertreter der Wissenssoziologie, setzte sich in der  Jan Patočka Memorial Lecture 2016 mit einer zentralen Frage unserer Zeit auseinander: Was folgt auf das gescheiterte Versprechen der Säkularisierung? Ein Thema, das Peter Berger in seinem 2015 auf Deutsch erschienen Buch „Altäre der Moderne. Religion in pluralistischen Gesellschaften“ bereits aufgegriffen hat. Berger argumentiert darin, dass Modernisierung nicht zwangsläufig zum Rückgang der Religionen (...)
Transit

Charles Taylor: The Polysemy of ‘Religion’

■ Anita Dick
 What people mean by religion covers a wide spectrum: not only because of the differences between different faiths, but also because the category “religion” is hard to separate from that of “culture”, and is also related to what we often call “identity”. The co-existence of different religions and/or understandings of religion takes many different forms, some extremely conflictual, and others which tend to foster peaceful co-existence and mutual understanding. Charles Taylor is Professor em. of (...)
Telepolis

Biden-Gesprächsmitschnitte an ukrainische Generalsanwaltschaft weitergeleitet

■ heise online
In der Ukraine sind Gesprächsmitschnitte aufgetaucht, die zeigen, wie sich Joseph Biden als amerikanischer Vizepräsident einmischte
Sozialismus

Mit der EU aus der Krise?

Während das Land versucht, je nach Département in einer Fünfstufenstrategie aus der Viruskrise herauszufinden, werden weitreichende Entscheidungen getroffen. So werden Aktienverkäufe erschwert, nachdem die Börsenkurse zu Beginn der Krise in den Keller gerauscht waren und Unternehmen damit anfällig für ausländische Übernahmen wurden. Die La République en Marche-Fraktion (LREM) in der Nationalversammlung musste unterdessen eine weitere Abspaltung hinnehmen. Die Bewegung von Präsident Emmanuel Macron (...)
Telepolis

Libyen: Haftar verliert, die Türkei gewinnt

■ heise online
Der Abzug der LNA von der Luftwaffenbasis Watia wird als Wendepunkt bewertet. Nato-Generalsekretär Stoltenberg deutet Unterstützung der Regierung Sarradsch an
Radio Dreyeckland

Pränatale Diagnostik: alles wissen, alles entscheiden

Welche Art von Wissen entsteht durch pränatale Untersuchungen? Welche Art von Entscheidungen werden durch die vorgeburtliche Suche nach Beeinträchtigungen erwartet und getroffen? Welches Bild von Behinderung wird hierdurch vermittelt und bestätigt? ...und was ist mit dem Recht auf  Selbstbestimmung? viele Fragen zu einem komplexen Thema in einem Interview mit Kirsten Achtelik. Sie ist Soziologin, Freie Journalistin und Autorin und arbeitet und veröffentlich seit Jahren zu den (...)
Radio Dreyeckland

25 Sozialstunden für Hausbesetzung verhängt

Das Urteil wurde von der Jugendkammer des Freiburger Amtsgerichts am Dienstagmorgen gefällt. Über den Prozess, und den zugleich behandelten Anzeigen wegen Ladendiebstahl, sprachen wir mit unseren Kollegen Flo, der den Prozess beobachtet hat. Die Gruppe "Wohnraum Gestalten" hatte zu einer Solidaritätskundgebung aufgerufen.  
Radio Dreyeckland

Focus Kultur 20.05.2020

Telepolis

Schlusslicht Deutschland

■ heise online
Die Energie- und Klimawochenschau: Vom Solardeckel, ausgebremster Windkraft, schwächelnder Kohle und einer fetten BMW-Dividende
Telepolis

Mutig, mutig

■ heise online
Für einen ordentlichen Hack gehört Mut dazu. Allerdings erzeugt der auch zuweilen Übermut. Da übernehmen sich einige leicht
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten Mittwoch 20. Mai 2020

Fleischindustrie wehrt sich gegen geplante Abschaffung von Werkverträgen Weiterhin keine Einigung zwischen EU und Großbritannien Bundesregierung verlängert nun doch Lohnfortzahlung für Eltern Ungarn lehnt Urteil des Europäischen Gerichtshofs zu Flüchtlingslagern ab
Telepolis

Kann die Bundeswehr verantwortungsvoll mit Drohnen umgehen?

■ heise online
Ein Debattenbeitrag
amerika21

Repression gegen Landnahme in Metropolen in Kolumbien

■ ahetzer
Gewaltsame Vertreibungen in den Armenvierteln der Großstädte inmitten des sozialen und ökonomischen Ausnahmezustands aufgrund der Covid-19-Pandemie Bogotá/Cali. In einem der ärmsten Viertel von Cali, der drittgrößten Stadt Kolumbiens, besetzen derzeit über 70 Familien eine Brachfläche. Die Menschen fordern eine würdige Wohnmöglichkeit. "Besonders jetzt, in Zeiten des Coronavirus, ist die Enge in den prekären Vierteln nicht auszuhalten", erklärt eine der Besetzerinnen am (...)
amerika21

Corona-Krise in Chile: Schwere Zusammenstöße bei Hungerprotesten

■ ehaule
Santiago. In Chile breiten sich Proteste wegen der Folgen der Corona-Ausgangssperren immer weiter aus. Angefangen hatten sie in den Gemeinden El Bosque und Villa Francia in der chilenischen Hauptstadtregion. Dort lieferten sich am vergangenen Montag Anwohner Straßenschlachten mit der Polizei, nachdem diese mit Gewalt auf die Proteste reagiert hatte. Auslöser der... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Der Klimanotstand als Geschäft

■ ehaule
Großkonzerne propagieren den "Kampf gegen den Klimawandel" und schaffen sich Möglichkeiten für neue Geschäfte Kurz bevor die Superreichen dieser Welt sich zum Weltwirtschaftsforum in Davos trafen, kündigte der transnationale Konzern Microsoft seine Pläne an, sich bis 2030 zu einem Unternehmen mit negativem Ausstoß an Treibhausgasen zu wandeln. Kurz zuvor versicherte Blackrock, der Billionen schwere und weltgrößte Verwalter spekulativer Vermögensanlagen, in Zukunft einen Teil (...)
amerika21

"Gesetz zur humanitären Hilfe" für die Wirtschaft in Ecuador hebelt Arbeitsrechte aus

■ mweichler
Quito. Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat das ecuadorianische Parlament das "Gesetz zur humanitären Hilfe" beschlossen, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise zu bekämpfen. Es sieht unter anderem Änderungen im Arbeitsrecht vor, die eine Flexibilisierung der Arbeitszeit ermöglichen sollen. Der Arbeitgeber kann zukünftig einseitig die Wochenarbeitszeit auf bis... weiterlesen auf amerika21.de (...)
19. Mai 2020
Radio Dreyeckland

Delphi_Space

Wo gibt es noch Raum für freie Kunst Kultur ohne viel blabla und elitäres Kunstgehabe? In der Emmendinger Straße 21 gibt es das zu finden. Daniel vom Delphi war zu Gast bei Focus Kultur und hat ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.
Le Monde diplomatique

Dans la caverne d’Alain Badiou

■ Evelyne Pieiller
Alors que l'idéal communiste semblait périmé, un philosophe qui s'en réclame trouve un écho remarquable, y compris à l'étranger. Or Alain Badiou, qui interroge les conditions de l'égalité véritable, affirme la nécessité d'une rupture radicale avec le consensus démocratique. / Communisme, Démocratie, Idées, (...) / Communisme, Démocratie, Idées, Idéologie, Intellectuels, Science, Marxisme - (...)
Semiosisblog

Auf der schwarzen Liste in Ischgl

■ Sebastian Reinfeldt
Das eine ist, aus der Distanz heraus zu einem Thema zu recherchieren. Etwas anderes ist es, vor Ort mit Fragen und Beobachtungen ein Problem zu beleuchten. Sebastian Reinfeldt wollte letzteres tun. Daher reiste er bereits zum zweiten Mal nach Ischgl. Wie sind die Tage des März dort genau (...)
Radio Dreyeckland

Musikmagazin 19.05.2020

Radio Dreyeckland

amnesty.at 19.05.2020

Le Monde diplomatique

Nicolas Bouvier et Thierry Vernet, une amitié sur les routes

■ Mona Chollet
La publication des lettres échangées par l'écrivain Nicolas Bouvier et le peintre Thierry Vernet révèle la toile de fond de leur œuvre commune, L'Usage du monde. Paru en 1963, ce livre a renouvelé le genre du récit de voyage. / Suisse, Culture, Littérature, Personnalités - (...) / Suisse, Culture, Littérature, Personnalités - 2010/11
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Beitrag: Das Linzer Klimaprogramm und Covid-19

■ Astrid Dober
Bürgermeister Luger und der Linzer Gemeinderat haben große Klimaziele für die Stadt Linz und wollen die zukünftige Klimastadt Europas werden. 2020 sollen bereits die ersten Maßnahmen wie beispielsweise die Fassadenbegrünung des Neuen Rathauses, die Anschaffung des ersten Elekroautos als Dienstfahrzeug sowie Abhaltung einer Klimaenquete gesetzt werden. So werden im 1. Quartal die personellen Entscheidungen spezielle Dienststellen getroffen. Neben einem/einer Stadtklimatologen/Stadtklimatologin (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Beitrag: Autofreier Hauptplatz

■ Astrid Dober
Seit vielen Jahren setzen sich die Grünen für einen autofreien Hauptplatz ein. Mittlerweile hat sich dafür ein breites und vielfältiges Engagement mit einer BürgerInnen-Initiative gebildet. Der Einsatz der langjährigen Gemeinderätin Gerda Lenger führt bereits seit Sommer 2013 zu einem autofreien Hauptplatz an Sonn- und Feiertagen. Dieser wird heute gut angenommen und die Pläne für die Zukunft werden auch von Seiten der Stadtregierung immer autofreier. Astrid Dober spricht mit Gerda Lenger über den (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Für eine menschengerechte, statt autogerechte, Stadt

■ Astrid Dober
Bürgermeister Klaus Luger informiert über den Fortschritt im Linzer Klimaprogramm, die Grünen erzählen über den Kampf um autofreie Hauptplätze und Erich Tomandl berichtet von der afo-Ausstellung „Autokorrektur — Mobilität im Korrekturmodus“. Das Linzer Klimaprogramm und Covid-19 Bürgermeister Luger und der Linzer Gemeinderat haben große Klimaziele für die Stadt Linz und wollen die zukünftige Klimastadt Europas werden. 2020 sollen bereits die ersten Maßnahmen wie beispielsweise die Fassadenbegrünung des (...)
Radio Dreyeckland

„Die Gesundheit steht an oberster Stelle?!?“

Die Baustellen und auch der Straßenbau in Deutschland und der Schweiz sind von Anfang an trotz Lockdown weitergelaufen. Auch die sonstigen Hochbaustellen, die im Freien stattfinden, erfahren nach wie vor die Unterstützung der Ministerien – „einfach weil das Gesundheitsrisiko nicht so groß ist wie beim Zahnarzt oder beim Friseur“, so die Bewertung von Eleni Auer von der Bauwirtschaft Baden-Württemberg (...)
Radio Dreyeckland

Der 16. Mai: Gedenken aber auch ein Feiertag für den Widerstand

Am 16. Mai fand die Gedenkfeier am 80. Jahrestag der Deportation von Sinti und Roma ins besetzte Polen statt. Wir sprachen mit Tim Müller, wissenschaftlicher Leiter im Verband Sinti & Roma, Landesverband Baden-Württemberg e.V. über den Völkermord der Nazis, die doppelte Traumatisierung durch das Bundesverfassungsgerichtsurteil in den 50er Jahren, über späte Anerkennung und Erinnerungskultur.
Radio Dreyeckland

Auch mit Maskenneugestaltung bleibt ein antifranzösisches Denkmal in Freiburg bestenfalls ein Ärgernis

Auch wenn sie im Grunde die ewig gestrigen geblieben sind, so tragen die Krieger am Siegesdenkmal doch wenigstens Mundschutz. Doch ein Mund-Nasen-Schutz aus Stoff hilft nicht gegen den kritischen Blick von Radio Dreyeckland auf die deutsche Vergangenheit und schon garnicht schützt es vor der kritischen Analyse von Winni Rust vom iz3w. Winni beantwortet auch die Frage, ob das nicht deutsche Geschichte sei und man es ja stehen lassen sollte, damit die Leute sehen was (...)
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

SOS Balkanroute erhält Ute-Bock-Preis: „Wir sind nur Feuerlöscher“

Die Initiative SOS Balkanroute ist die diesjährige Ute-Bock-Preisträgerin. Ein ausgezeichneter Anlass, drei der vielen Beteiligten zum Gespräch zu bitten: mosaik-Redakteurin Franziska Wallner unterhielt sich mit Petar „Pero“ Rosandić, auch bekannt als Rapper Kid Pex, Jasmin Dopfer, schon lange in der Geflüchtetenarbeit aktiv, und Kathi Simunic, die schon öfter bei den Spendenfahrten nach Bosnien dabei war und gerade einen Film über die EU-Grenzpolitik dreht. [powerpress] mosaik: Könnt ihr kurz (...)
Radio Dreyeckland

Man muss auch die Seite der Kinder sehen

In der öffentlichen Wahrnehmung der Corona-Krise tauchen Kinder vor allem als lästige Störenfriede im Homeoffice oder als mögliche Virenverbreiter bzw. Virenverbreiterin auf. Wie geht es den Kindern selbst unter diesen Umständen. Alexandra Langmeyer-Tornier vom Deutschen Jugendinstitut hat eine erste Studie durchgeführt. Im Gespräch mit Radio Dreyeckland erklärt sie die Ergebnisse der Studie und auch die Grenzen der Studie. Insbesondere kleine Kinder leiden unter dem Corona-Einschränkungen. Es gibt (...)
Radio Dreyeckland

Mit den Farben von Kaiser und Hitler für's Grundgesetz?

Ein Transparent auf einer "Hygiene"-Demo in Freiburg erinnert an kaum noch bekannte, aber nicht von allen vergessene deutsche Traditionen. Das ist wohl kaum ein Zufall, meint unser Kommentar.   PS: auch die Partei Die Rechte liebt diese Farben. Ihr Emblem ist ein schwarzer Pfeil mit weißem Rand auf rotem Grund: http://die-rechte.com/wp-content/uploads/2016/07/Logo3.jpg
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Beitrag: Autokorrektur – Mobilität im Korrekturmodus

■ Erich Tomandl
Autokorrektur Wie beeinflusst Mobilität den Raum, in dem wir leben? Eintritt freiAusstellung öffnet am Freitag | 22. Mai 2020 | 14:00 Covid-19 Info beschränkte Teilnehmerzahl KuratorInnen Stefan Groh, Madlyn Miessgang, René Ziegler Öffnungszeiten Mi, Do, Sa 14:00 – 17:00; Fr 14:00 – 20:00 Gesonderte Öffnungszeiten finden Sie auf www.afo.at Die „autogerechte Stadt“ und die damit verbundene jahrzehntelange Ausrichtung des Verkehrs auf das Auto haben in den Städten und Orten zu vielen negativen (...)
Transit

Charles Taylor: After COVID-19, we will have ‘the mother of all battles’ over the future of the planet…

■ Anita Dick
Charles Taylor, IWM Permanent Fellow and Canada’s best-known philosopher, has lived through the most transformative events this country has experienced in the past 80 years — the Second World War, the creation of the modern welfare state, the Quiet Revolution, the October Crisis, the Quebec sovereignty referendum and the rise of multiculturalism as a defining as a defining characteristic of being Canadian. In 2008, he co-chaired the Bouchard–Taylor Commission on reasonable accommodation in (...)
Radio Dreyeckland

Über Erinnerungskultur, ein doppeltes Trauma und Antiziganismus heute

Bei der Online-Gedenkfeier am 16. Mai zum 80. Jahrestag der Deportation von Sinti und Roma 1940 ins besetzte Polen sprachen unter anderem: Daniel Strauß, Vorstandsvorsitzender, Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg Romeo Franz, Europaparlamentsabgeordneter bei den Grünen, Violinist, Pianist und Bürger*innerechtler Jana Mechelhoff-Herezi, Leiterin, Erinnerung an Sinti und Roma, Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, (...)
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom Dienstag, dem 19. Mai 2020

Aktivist*innen in Hongkong vor Gericht während Proteste wieder zunehmen Gerichtsverfahren gegen Hausbesetzer*innen in Freiburg Von der UN-Unterstützte Truppen erobern wichtiges Flugfeld in Libyen
die tiwag.org

Tagebuch: Gesinnungsschnüffelei. Polizeiwillkür. Mitten in Innsbruck. 2020.

Gesinnungsschnüffelei. Polizeiwillkür. Mitten in Innsbruck. 2020.
amerika21

Corona-Pandemie in Brasilien: Bereits über 16.000 Tote

■ ehaule
Brasilia. Mit 7.900 neuen Fällen in nur 24 Stunden hat Brasilien am Montag über 240.000 Corona-Infizierte gezählt. Damit hat das Land Italien und Spanien bei der Zahl der Infizierten überholt. Über 16.000 Tote im Zusammenhang mit Covid-19 sind in Brasilien offiziell bestätigt. Mit dieser aktuellen Statistik steht das Land nach den USA, Russland und Großbritannien an vierter... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Crash vor Venezuela: Kreuzfahrtschiff RCGS Resolute steckt in Karibik fest

■ hneuber
Justiz verweigert Weiterfahrt und verhandelt Klage aus Caracas. Deutsche Medien hatten Fall fehlerhaft dargestellt Willemstad/Caracas/Hamburg. Die Justiz auf der niederländischen Antilleninsel Curaçao hat den Besitzern des portugiesischen Kreuzfahrtschiffes RCGS Resolute, das Anfang April in einen schweren Zwischenfall vor der venezolanischen Küste verwickelt war, die Freigabe und Weiterfahrt des Schiffs verweigert. Die Resolute war in den frühen Morgenstunden des 30. März (...)
amerika21

Iran schickt Treibstofftanker nach Venezuela und warnt die USA

■ cklar
Teheran/Caracas. Die Regierung in Teheran hat eine formelle Warnung an Washington ausgesprochen, die fünf Tanker des Iran, die derzeit auf dem Weg nach Venezuela sind, nicht zu gefährden. Am Sonntag berief der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif den Schweizer Botschafter ein, der die US-Interessen in Teheran vertritt, und kündigte nachdrücklich an, dass jede... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela Iran (...)
amerika21

Corona in Kuba: Kurs auf Null Neuinfektionen

■ ehaule
Havanna. Kubas Pandemie-Maßnahmen greifen: Laut dem britischen "EndCorona"-Ranking erzielt die Insel zusammen mit Vietnam, Südkorea, China und 28 weiteren Ländern den weltweit größten Erfolg bei der Bekämpfung des Virus. Deutschland steht in der mittleren Gruppe. Auf Kuba wurden insgesamt 1.881 Personen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet, 1.505 sind genesen, 79... weiterlesen auf amerika21.de (...)
18. Mai 2020
Radio Dreyeckland

Cocktailparty-Feminismus #1

Schon gehört? Es ist wieder Cocktailparty am Dienstag bei LaRadio! (oder auch Vaginatail?) Wir schlürfen "Sexismus - ohne uns, Bitches" und ziehen das Plattengeflüster wieder aus dem Kasten. News gibt's natürlich auch, seid dabei und ruft an!
Radio Dreyeckland

Cocktailparty-Feminismus #1

Schon gehört? Es ist wieder Cocktailparty am Dienstag bei LaRadio! (oder auch Vaginatail?) Wir schlürfen "Sexismus - ohne uns, Bitches" und ziehen das Plattengeflüster wieder aus dem Kasten. News gibt's natürlich auch, seid dabei und ruft an!
Radio Dreyeckland

Babylon Calling 18.05.2020

Radio Dreyeckland

Infomagazin 18.05.2020

Radio Dreyeckland

Dietenbach Bebauung weiter? Jedenfalls später

Um eine Nettobaufläche von 58 ha zu erzielen, soll im geplanten Neubaugebiet Dietenbach zwischen Rieselfeld und Zubringer Mitte  eine Erweiterung des Baugebietes   um die Gelände der Brieftaubenzüchter und an der Unteren Hirschmatten erfolgen.
Radio Dreyeckland

Dietenbach Bebauung weiter? Jedenfalls später

Um eine Nettobaufläche von 58 ha zu erzielen, soll im geplanten Neubaugebiet Dietenbach zwischen Rieselfeld und Zubringer Mitte  eine Erweiterung des Baugebietes   um die Gelände der Brieftaubenzüchter und an der Unteren Hirschmatten erfolgen.
Le Monde diplomatique

Prodiges et vertiges de la diplomatie serbe

■ Jean-Arnault Dérens
L'indépendance du Kosovo, non reconnue par une majorité d'Etats, sera discutée lors de l'Assemblée générale de l'ONU, qui s'ouvre ce mois de septembre. Depuis trois ans, la diplomatie serbe s'active pour dissuader les autres pays de reconnaître officiellement la sécession de son ancienne province ; (...) / Kosovo, Politique, Serbie, Diplomatie - 2010/09
Radio Dreyeckland

Gruppenradio 18.05.2020

Radio Dreyeckland

Keine Heimat - neue Folk-CDs aus Deutschland - 05/20

In dieser Sendung gibt es neue deutsche Folk-CDs von Fiddler's Green, Mehr als Wir, Lydie Auvray. Playlisten u.a. unter www.keine-heimat.de
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Wie die neue Corona-Schule alte Probleme verschärft

Heute beginnt der „neue Schulmodus“ für alle Kinder und Jugendlichen in Österreich. Für viele Familien ist die Krise damit noch lange nicht vorbei. Das liegt auch daran, dass Kinder in der Bundesregierung keine Lobby haben: Ihre Rechte und Interessen kommen in der Corona-Schule unter die Räder, zeigen Hanna Lichtenberger und Judith Ranftler.   Bist du Gruppe A oder Gruppe B? Diese Frage stellt sich für die meisten SchülerInnen ab heute. Nach monatelanger Pause startet die Schule für alle außer (...)
Radio Dreyeckland

Zeugin und Anwältin untermauert Verdacht auf Rassismus und Unverhältnismäßigkeit erheblich

Wir haben vergangene Woche über eine umstrittene Polizeikontrolle berichtet, die sich am 8. Mai am Rande einer antirassistischen Kundgebung in Karlsruhe ereignete. Drei Passanten mit dunkler Hautfarbe waren kontrolliert und dann zum Polizeipräsidium begleitet worden.
Semiosisblog

Kleinunternehmungen und EPUs: Es werden viele auf der Strecke geblieben sein

■ Gastautor
Die Vorwürfe wiegen schwer: Naivität, Inkompetenz – oder etwa doch Absicht? Unsere Gastautorin Sonja Lauterbach kritisert die Rettungsmaßnahmen der Regierung für Allein- und Kleinstunternehmungen seit Wochen scharf auf Twitter. Wir haben sie daher um einen Gastkommentar zum Thema gebeten. Nach (...)
Transit

Lucy Ashton: After the Lockdown Lifts

■ Marion Gollner
Austria’s lockdown has lifted. The chances of infection just now are extremely low, the virus is a phantom. We should trust that. But as I cycled down Mariahilfer Strasse, Vienna’s main shopping street, I didn’t feel very trusting. There were people everywhere, some masked, most not, no one keeping much of a distance. And long queues for the banks and larger shops. Daftly, in hindsight, I had chosen to go to a small shop and exchange two presents that didn’t fit my boys. They were bought way (...)
Radio Dreyeckland

Knastfunk 18.05.2020

Sozialismus

Subunternehmer und Werksvertragsarbeit – »Wurzel des Übels«

Dagegen passiert ist wenig bis nichts, was den deutschen Fleischkonzernen hohe Profite sichert. Doch nun sind Schlachthöfe zu Corona-Brennpunkten geworden. Das Geschäftsmodell, auf Kosten von Werkvertragsarbeitern aus Europas Armenhäusern Nahrungsmittel billig zu produzieren, wächst sich zur landesweiten Gesundheitsgefährdung aus. In erster Linie zahlen die rumänischen, bulgarischen und polnischen Arbeiter, die durch Sub- bzw. Sub-Sub-Unternehmer vermittelt in den Großschlachtereien im (...)
Sozialismus

Völkische Gärung in der AfD

Kalbitz habe vor allem beim Eintritt in die AfD seine Mitgliedschaft im rechtsextremen deutschen Jugendverein Heimattreue Deutsche Jugend e.V. (HDJ) verschwiegen. Der 1990 gegründete Jugendverband mit neonazistischer Ausrichtung, der 2009 mit sofortiger Wirkung verboten wurde, hatte bis dahin ca. 400 Mitglieder. Anders als bei einem Parteiausschlussverfahren, bei dem die Schiedsgerichte entscheiden, kann die Nichtigkeit der Mitgliedschaft laut Satzung mit einfacher Mehrheit vom (...)
die tiwag.org

Artikel: Wie Tirol den Krankheitserreger auch nach Osteuropa exportiert hat

Alle Welt spricht davon, wie die Tiroler Virenschleudern Paznaun, Arlberg, Ötztal, Zillertal usw. halb Europa, und da meint man vor allem Deutschland, Holland, England, Island, Dänemark usw., über die Urlaubsgäste angesteckt haben. Dabei geht völlig unter, wie auch der Osten durch behördliches Versagen, man muss fast sagen: auf behördliche Anordnung, reichlichst mit Infizierten versorgt worden (...)
amerika21

Brasilien: Weiterer Minister weg, mehr belastendes Material gegen Bolsonaro

■ jpfeifenberger
Brasília. Während Brasilien am Samstag mit fast 15.000 bestätigten neuen Covid-19-Fällen innerhalb von 24 Stunden auf Platz vier der Länder mit den weltweit meisten Infektionen vorgerückt ist, war nur einen Tag zuvor nach weniger als einem Monat im Amt Gesundheitsminister Nelson Teich zurückgetreten. Grund dafür waren Unstimmigkeiten im Umgang von Präsident Jair Bolsonaro mit der... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Argentinien: Angespannte Lage in Armenvierteln wegen Ausbreitung des Coronavirus

■ jpfeifenberger
Buenos Aires. Obwohl die Zahl der Corona-Infektionen in Argentinien verhältnismäßig gering ist, sind die Bewohner der Armenviertel (Villas) in der Hauptstadt Buenos Aires besonders von der Ausbreitung des Virus betroffen. Bei einer von Nachbarschaftsinitiativen der Villa 31 im Stadtteil Retiro in der vergangenen Woche organisierten Protestaktion machten die Bewohner auf die... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Zunehmende Proteste gegen De-facto-Regierung in Bolivien

■ ahetzer
Proteste und Straßenblockaden in Cochabamba. Putsch-Regierung erlässt umstrittene Dekrete. Scharfe Kritik der MAS La Paz/Cochabamba. Der Druck auf die selbsternannte Interimsregierung in Bolivien wächst. Im Land mehren sich trotz der militärisch kontrollierten Ausgangssperre die Proteste gegen die Regierungsmaßnahmen im Kampf gegen Covid-19 und den damit in Zusammenhang stehenden Einschränkungen der Meinungs- und Bewegungsfreiheit. Führende Mitglieder der Interimsregierung (...)
17. Mai 2020
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Weltempfänger: Der Lockdown und die Folgen in Frankreich

■ Nora Niemetz
Der Lockdown in Frankreich Frankreich lockerte den Lockdown am 11. Mai im gesamten Land. Der Betrieb auf Sparflamme dauerte länger und war wesentlich härter als zum Beispiel in Deutschland. Dennoch verzeichnet Frankreich mehr Tote. Macron steht mit seinem Krisenmanagement nicht gut da. Kommt nun die Stunde der politischen Abrechnung? Wer wird profitieren? Jan Keetmann von Radio Dreyeckland sprach mit dem Frankreichkorrespondenten Bernard Schmid. Interview zum Nachhören Coronakrise in Spanien (...)
Lunapark21

Tempowahn und Eisenbahn

■ lunapark
Bündnis für den Widerstand gegen Schädigungen jeglicher Art – Alliance pour l´opposition à toutes les nuisances* Die Bewegungsfreiheit war als Freizügigkeit einer der wichtigsten Gründe für den Umsturz despotischer Regime. Doch am Ende sind es nun die Waren, die Bewegungsfreiheit genießen, während die Menschen, zu zahlenden Handelsgütern degradiert, von einer Ausbeutungsstätte zur anderen transportiert werden. Das Befreiungsversprechen hat sich am Ende in die bedauerliche Gewissheit verkehrt, nirgend (...)
Le Monde diplomatique

Les présidents américains passent, Goldman Sachs demeure

■ Ibrahim Warde
Le 15 juillet, le Sénat américain a adopté ce qu'il est convenu d'appeler « la plus vaste réforme du secteur financier jamais opérée depuis la Grande Dépression ». La loi, plus modeste que le projet initial, représente un succès politique pour M. Barack Obama. Face à un lobby bancaire affaibli par la (...) / États-Unis, Banque, Économie, Finance, Politique, Spéculation, Crise financière - (...)
Le Monde diplomatique

Derrière la vitrine écologique du Golfe

■ Akram Belkaïd
Les villes nouvelles de la péninsule arabique sont censées répondre à la crise du logement et à l'impératif de la diversification économique. Mais leur impact sur le milieu naturel suscite l'inquiétude, et il n'est pas certain que les populations locales en profitent. Il fait près de 50 °C à l'ombre, (...) / Émirats arabes unis, Golfe, Écologie, Économie, Entreprise, Logement, Urbanisme, Matières premières, Dubaï, Architecture - (...)
Semiosisblog

Ausbeutung im Warenlager: Unter keinen Umständen drüber sprechen

■ wordpressadmin
In Zeiten des Internethandels florieren die Logistikunternehmen. Aber: Welche Menschen sind für die korrekte Abwicklung unserer Bestellungen in den Warenlagern eigentlich zuständig? Aylberechtigte und Frauen aus Osteuropa. Und unter welchen Bedinungen arbeiten diejenigen, die dort unsere Pakete (...)
Transit

Timofei Bordachev: Threat of a New Bipolarity?

■ Anita Dick
Over the past few weeks, the idea of an almost inevitable emergence of a new bipolarity in the form of a confrontation between China and the United States has turned from a bold assumption into a common assertion – the starting point of a lot of discussion about what the main content of international politics will be following the systemic crisis of 2020.  One can already find quite detailed discussions about what kind of world it will be and, most importantly, what Russia’s foreign policy (...)
amerika21

Covid-19 in Kolumbien: Situation für medizinisches Personal weiterhin prekär

■ jpfeifenberger
Bogotá. Trotz Versprechen seitens der Regierung, Schutzmaterial bereitzustellen und die Krankenhauskapazitäten zu erhöhen, sehen sich in Kolumbien weiterhin große Teile des medizinischen Personals schutzlos und ohne Gehaltszahlungen dem Coronavirus ausgeliefert. Die von ihm verursachte Krankheit Covid-19 hat nach Angaben verschiedener Medien bereits neun medizinischen... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Nicaragua: Regierung lässt fast 3.000 Gefangene frei

■ jpfeifenberger
Managua. Anlässlich des Monats der Mütter hat die Regierung von Nicaragua 2.727 Männer und 88 Frauen aus verschiedenen Gefängnissen des Landes freigelassen. Zu den Freigelassenen gehören auch ältere Menschen und Personen mit chronischen Krankheiten. Alle Freigelassenen wurden im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen an ihre Familien übergeben. Vertreter des Internationalen... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

29 Millionen mehr Arme in Lateinamerika infolge der Corona-Krise erwartet

■ ehaule
Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Lateinamerika und die Karibik legt neuen Bericht vor. Plädoyer für mehr Integration Santiago. In diesem Jahr könnte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Lateinamerikas durch die von der Covid-19-Pandemie ausgelöste Krise um 5,3 Prozent zurückgehen. Dies geht aus einem Bericht der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Lateinamerika und die Karibik (Cepal) hervor. Die Armutsrate wird demnach um 4,4 Prozentpunkte und die Zahl (...)