Aktualitäten
17. Februar 2020
Telepolis

Militärisch bleiben die USA mit weitem Abstand Supermacht

■ heise online
Die Militärausgaben sind 2109 weltweit gestiegen, in den USA und China am stärksten, aber die Ausgaben Chinas sind nur ein Drittel und der Abstand vergrößert sich zugunsten von den USA
Telepolis

Mensch in Körper und Gesellschaft: Was heißt Freiheit?

■ heise online
Eine Untersuchung darüber, wie man am besten im Einklang mit seinen Wünschen und Vorstellungen lebt
16. Februar 2020
Telepolis

"Wichtiger als die Personalie ist die inhaltliche Politikwende"

■ heise online
Im ausführlichen Exklusiv-Interview nach der Vorstands-Sitzung unterbreitet WerteUnion-Chef Mitsch der CDU-Führung ein Friedensangebot nach den AKK-Angriffen, grenzt sich von der AfD ab und beantwortet die Frage: Friedrich Merz oder Jens Spahn?
Radio Dreyeckland

"Meine Vagina ist wütend!"

Wunder Klitoris, #me too, Gwyneth Paltrows Vaginakerze, weibliche Ejakulation, Menstruation, Zwangsprostitution und ein viele Fragen: "Wenn meine Vagina sprechen könnte, was würde sie sagen? Was würde sie tragen?" Wir hören ausgewählte Ausschnitte aus der V-Show - Eve Ensler's Vagina Monologues reloaded und Regisseurin Charlotte. Die Vorstellung der ManiActs läuft noch am Dienstag und Mittwoch Abend am (...)
Radio Dreyeckland

"Meine Vagina ist wütend!"

Wunder Klitoris, #me too, Gwyneth Paltrows Vaginakerze, weibliche Ejakulation, Menstruation, Zwangsprostitution und ein viele Fragen: "Wenn meine Vagina sprechen könnte, was würde sie sagen? Was würde sie tragen?" Wir hören ausgewählte Ausschnitte aus der V-Show - Eve Ensler's Vagina Monologues reloaded und Regisseurin Charlotte. Die Vorstellung der ManiActs läuft noch am Dienstag und Mittwoch Abend am (...)
Telepolis

Kampf um einen Platz an der Sonne

■ heise online
Die Münchner Sicherheitskonferenz ist in erster Linie deshalb interessant, weil sie zeigt, wie sich die deutschen Eliten im 21.Jahrhundert einen Platz an der Sonne erkämpfen wollen und auf welche Schwierigkeiten sie stoßen - Ein Kommentar
Telepolis

Zeugen Jehova: Closed Shop mit großer Außenwirkung

■ heise online
Ein Blick hinter die Kulissen der Sekte offenbart ein System aus Unterwerfung, Drill und Gewalt
Telepolis

Gravitationswellen: Stilles Fiasko

■ heise online
Trotz hochgesteckter Erwartungen produzieren die Detektoren LIGO und VIRGO seit über zehn Monaten nur Fehlalarme. Das wirft grundsätzliche Fragen zur Methodik auf
Sozialismus

Alice Weidel und der »schlafende Riese« AfD

Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen begrüßte den Sonderparteitag als Schritt zur Überwindung der Unruhe im baden-württembergischen Landesverband: »Man könnte ironisierend sagen: Wenn die Partei im Ganzen ein bisschen ein gäriger Haufen ist, ist im Landesverband Baden-Württemberg einiges obergärig«, stellt Meuthen, einer der beiden Bundessprecher der AfD, fest. Insbesondere eine Person im Landesvorstand habe »erhebliche Unruhe« hineingebracht. Gemeint ist Verkehrspolitiker Dirk Spaniel, der zusammen (...)
Jungle World

Menschenrecht Abtreibung

■ Viola Nordsieck
2020/07 | Inland | 66 Organisationen kritisieren die restriktive deutsche Abtreibungspolitik Ein Bericht von 66 Organisationen über Frauenrechte in Deutschland kritisiert die Politik der Bundesregierung scharf und fordert, Schwangerschaftsabbrüche zu erleichtern. Von Viola Nordsieck
Jungle World

Neokolonialismus auf Chinesisch

■ Martin Hauptmann
2020/07 | Reportage | In Sambia ist zu beobachten, wie China seinen Einfluss in Afrika ausbaut China versucht, seinen Einfluss in Afrika erheblich auszubauen. Wie das Land dabei vorgeht, zeigt das Beispiel Sambias. Von Martin Hauptmann
Jungle World

Zoff auf der Regierungsbank

■ Bernhard Schmid
2020/07 | Ausland | Die französische Regierung zerstreitet sich wegen eines Gesetzentwurfs über Sonderurlaubsansprüche Die französische Regierung zerstreitet sich über einen liberalen Antrag über Ansprüche auf Sonderurlaub für Beschäftigte. Die sozialen Auseinandersetzungen gehen weiter. Von Bernhard Schmid
Jungle World

»Die Gleichheit erscheint als elitär«

■ Pavlos Roufos
2020/07 | Interview | Gespräch mit dem ungarischen Philosoph G. M. Tamás über die autoritäre Formierung in Ost und West Welchen Unterschied gibt es zwischen West- und Osteuropa in der Behandlung der sogenannten Flüchtlingsfrage? Von Pavlos Roufos
Jungle World

Silones Warnung

■ Christian R. Schmidt
2020/05 | dschungel | Die Vereinnahmung des Silone-Zitats zum Faschismus durch die Neue Rechte Wie der linke Intellektuelle Ignazio Silone zum Kronzeugen der Anti-Antifa gemacht wurde. Von Christian R. Schmidt
Jungle World

Auf Biegen und Brechen

■ Lars Fleischmann
2020/06 | dschungel | Moses Boyd zeigt sich auf dem Album »Dark Matter« als Prophet hybrider Sounds Schlängelnde Glockenklänge, auf- und abflauende Crash-Anschläge gesellen sich dazu, dann lang gehaltene Akkorde auf dem Tenorsaxophon. Moses Boyd lässt sich auf dem Eröffnungsstück seiner neuen Platte »Dark Matter« ausgiebig Zeit, um in seine Klangwelt einzuführen. »Stranger Than Fiction« heißt diese Nummer und erste Auskopplung, die unmittelbar da (...)
amerika21

Venezuela fordert Anklage gegen US-Regierungsvertreter beim Internationalen Strafgerichtshof

■ ehaule
Caracas/Den Haag. Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat beim Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag eine Untersuchung gegen Repräsentanten der US-Regierung wegen Verbrechen gegen die Menschheit beantragt. Dies teilte der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza gegenüber Medien mit. Im Fokus Venezuelas stehen dabei vor allem die einseitigen Sanktionen, welche... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
amerika21

Western Union stellt Geldsendungen nach Kuba ein

■ cklar
Denver/Havanna. Der US-Geldtransferdienstleister Western Union wird ab dem 26. Februar seine Kuba-Dienste außerhalb der USA einstellen. Damit beugt sich die Firma dem Druck aus Washington, die sozialistische Insel von den internationalen Finanzströmen zu isolieren. Bereits seit einigen Tagen waren Gerüchte in Umlauf, wonach Western Union sämtliche Kuba-Zahlungen aus Europa und... weiterlesen auf amerika21.de Kuba (...)
amerika21

Bewaffneter Streik der Guerilla in Kolumbien

■ ahetzer
Regierung versetzt Streitkräfte in höchste Alarmbereitschaft. Indigene im Cauca: Streik entbehrt jeder Rechtfertigung Bogotá/Norte del Cauca. Die Guerilla Nationale Befreiungsarmee (ELN) in Kolumbien führt einen landesweiten bewaffneten Streik durch. Er ist für 72 Stunden angekündigt und findet vom 14. bis zum 17. Februar statt. In einer Mitteilung der ELN heißt es, dass die Bevölkerung in ihren Häusern oder an ihren Arbeitsplätzen sowie auf den Feldern sicher sei, (...)
Telepolis

Münchner Sicherheitskonferenz: USA vs. China

■ heise online
USA machen Stimmung gegen China. Mark Esper gerät bezüglich einer Huawei-Alternative in Erklärungsnot. China kontert beinahe gelassen
Telepolis

Am "Ende" des Klimawandels: Eine neue Erde

■ heise online
Was kommt nach dem Klimawandel - Teil 9
15. Februar 2020
Radio Dreyeckland

MädchenMusik 15.02.2020

Radio Dreyeckland

“Jeder mit Jedem” - na, nicht ganz...

Der italienische Text (Libretto) von Le nozze di Figaro stammt von dem Dichter Lorenzo Da Ponte und basiert auf der Komödie La Folle Journée ou le Mariage de Figaro des “Tausendsassas” (Dramaturgin Annika Hertwig im Programmheft) Pierre Augustin Caron de Beaumarchais.
Radio Dreyeckland

Wir bringen Euch durch die Nacht

Yo yo yo....  
Nochrichten.net

WiderstandsChronologie 2.–15.2.2020

■ nochrichten
Willkommen bei der WiderstandsChronologie Die heutigen Themen: Kundgebung für Frieden im Irak Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialbereich fordern Arbeitszeitverkürzung Solidarität mit Grup Yorum Protest gegen Begnadigung des Drahtziehers des Massakers von Sivas in der Türkei Solidarität mit Öcalan Streikversammlung privater Beschäftigter im Gesundheits- und Sozialbereich One Billion Rising Antifaschist*innen demonstrieren gegen angekündigte rechtsextreme Versammlung in Floridsdorf *** 2. (...)
Telepolis

Markt versus Sozialverträglichkeit?

■ heise online
Die Position der Wohnungsbaugenossenschaften im Streit um die Mietenregulierung
Telepolis

Das Märchen von der palästinensischen Kompromisslosigkeit

■ heise online
Trumps "Friedensplan" und die Erzählung von den verhandlungsrenitenten Palästinensern, die keinen Staat bekommen, weil sie seit Jahrzehnten auf Maximalpositionen verharren. Ein Kommentar
Telepolis

Wie die irakische Demokratie von der Nato verletzt wird

■ heise online
Die Missachtung eines Beschlusses des irakischen Parlaments zum Rückzug aller ausländischen Truppen ist ein Exempel zur Realität der vielstrapazierten "westlichen Werte"
amerika21

Argentinien und der IWF: Schulden zahlen? Und wenn ja, wann und wie viel?

■ jpfeifenberger
Währungsfonds im Land, um Bedingungen zu verhandeln. Stimmung nicht schlecht. Vorwurf, Kredite hätten niemals erteilt werden dürfen Buenos Aires. Begleitet von Protesten hat in dieser Woche eine Delegation des Internationalen Währungsfonds (IWF) mit der Regierung von Präsident Alberto Fernández in Argentinien Gespräche begonnen, um die Möglichkeit einer Umschuldung der vom IWF erteilten Kredite zu besprechen. Vize-Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner brachte zudem in die (...)
amerika21

Mexiko: Ehemaliger Pemex-Chef Lozoya in Spanien verhaftet

■ ehaule
Malaga/Mexiko-Stadt. Der per internationalem Haftbefehl gesuchte frühere Chef des staatlichen mexikanischen Erdölkonzerns Pemex, Emiliano Lozoya Austin, ist in Spanien festgenommen worden. Das hat Mexikos Generalstaatsanwaltschaft, die ihn wegen Geldwäsche und Bestechung sucht, bestätigt. Als die ersten Meldungen über die Festnahme in Málaga auf Twitter auftauchten, regnete es... weiterlesen auf amerika21.de Mexiko (...)
amerika21

Präsident von Ecuador bei Trump: "Historischer Besuch, großartige Ergebnisse"

■ ehaule
Washington. Als erster ecuadorianischer Präsident seit 17 Jahren hat Lenín Moreno einen Staatsbesuch in den USA absolviert. Im Vorfeld war von ecuadorianischer Seite großes Interesse an einem Handelsabkommen mit den USA bekundet worden. Zunächst sollte es aber auch um schnelle Verbesserungen für den Agrarexportsektor des südamerikanischen Landes gehen. Finanzminister Richard... weiterlesen auf amerika21.de Ecuador (...)
amerika21

Das "Minerva"-Geheimnis der CIA

■ ehaule
An der Operation Condor beteiligte Diktaturen Südamerikas nutzten Verschlüsselungsgeräte einer Schweizer Firma, die der CIA und dem BND gehörte Die US-amerikanische CIA und der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) lasen zwischen 1970 und 1993 gemeinsam die verschlüsselte Kommunikation von mehr als 100 Staaten zum Teil flächendeckend mit. Die bisher unveröffentlichten Dokumente sollen dabei unter anderem belegen, dass nicht nur die CIA, sondern auch der BND und damit die (...)
Telepolis

Tempolimit scheitert an Union

■ heise online
CDU/CSU wollen die "freie Fahrt" in Deutschland als weltweites Unikum erhalten
Telepolis

Münchner Sicherheitskonferenz - Tag 1

■ heise online
"Westlessness": Steckt der Westen in der Krise?
Telepolis

EU-Ombudsmann untersucht Subventionen für Öl- und Gasindustrie

■ heise online
Trotz vielfältiger Proteste stimmte die Mehrheit der EU-Abgeordneten einer Förderliste für die Öl- und Gaskonzerne zu. Doch nun drohen offizielle Untersuchungen
14. Februar 2020
ANDI - Alternativer Nachrichtendien

ANDI 110 – 14. Feber 2020: Warnstreiks im Gesundheits- und Sozialbereich, Solidarität mit Öcalan, Schule ums Eck

■ ANDI Alternativer Nachrichtendienst
Warnstreiks der Beschäftigten im privaten Gesundheits- und Sozialbereich Am 10. Feber wurden die Kollektivvertragsverhandlungen der Sozialwirtschaft Österreich ergebnislos unterbrochen. Wie angekündigt, gingen die Arbeitnehmer*innen daraufhin zu Warnstreiks über. Eine öffentliche Streikversammlung mehrerer Betriebe fand am Mittwoch, den 12. Feber vor dem Sozialministerium statt. Stefan Resch war dort. Solidarität mit Öcalan Rund 100 Menschen demonstrierten am 8. Feber für Freiheit für Abdullah (...)
Radio Dreyeckland

Kom Karussell 14.02.2020

Radio Dreyeckland

O-Ton Playback 14.02.2020

Radio Dreyeckland

Was hat Heidelberg mit den Missständen in Togo zu tun?

„Die Westküste in Togo erodiert. Zehntausende Menschen sind davon betroffen und verlieren ihre Häuser. Zum einen ist die Tatenlosigkeit des Gnassingbé Systems daran schuld, aber auch der steigende Meeresspiegel, der die Erosion verstärkt. Das togoische Staatsunternehmen Société Nouvelle Phosphates du Togo leitet seit Jahrzehnten verschmutztes Abwasser von den Phosphatminen in den Atlantik, mit schlimmen Folgen für das maritime Ökosystem. In Deutschland wird der Phosphat-Dünger großflächig in der (...)
Telepolis

"Revenge Porn": Russischer Aktionist stürzt Macrons Kandidaten

■ heise online
Benjamin Griveaux kandidierte für den Posten als Bürgermeister von Paris, dann kam Pjotr Pawlenski mit belastendem Material
Radio Dreyeckland

Infomagazin 14.02.2020

Radio Dreyeckland

Musikmagazin | Playlist | Freitag 14. Februar 2020 | 17-18 Uhr

Nach einer längeren Auszeit haben sich die Gründer von And You Will Knows By The Trail Of Dead Jason Reece und Conrad Keely mit neuen Musikern umgeben: Gitarrist Aaron Blount und Alec Padron am Bass. Zu viert auf Tour legt die Band auf dem Weg von Basel nach Reutlingen einen Zwischenstop im Swamp in Freiburg ein und präsentiert dort ihr neuestes Werk „X: The Godless Void And Other Stories” dem geneigten Publikum. (...)
Le Monde diplomatique

L’enfance, une espèce en danger ?

■ Denis Duclos
Les crimes du pédophile Marc Dutroux ont bouleversé, l'an dernier, l'opinion publique européenne, et encouragé les autorités à mieux protéger les enfants. Cette campagne sur « l'enfance en danger » est légitime. Elle prend en compte, avec le progrès du droit, la souffrance de victimes incapables de (...) / Enfance, Idées - 1997/01
Radio Dreyeckland

La Banda Vaga zu Entwicklungen in der Automobilindustrie

Die sogenannte Industrie 4.0, die Digitalisierung ist in aller Munde und auch die rätekommunistische Gruppe la banda vaga aus Freiburg hat sich nun der Bedeutung des Themas für die Arbeitswelt und für die Organisierungsmöglichkeiten in den den Betrieben gewidmet.
Radio Dreyeckland

Vom Neoliberalismus zur Rassenhygiene ist es ein kurzer Schritt

Bevor ein Damm "bricht", ist er in aller Regel schon ziemlich aufgeweicht. Der Schock war dennoch groß, als letzte Woche die FDP, in Person Thomas Kemmerichs, dem Faschisten Höcke die Hand reichte, um den Sozialdemokraten Ramelow zu verhindern. Dass die Grenzen zwischen Neoliberalen und Faschisten schon immer verschwimmen, sollte  bekannt sein. In der Geschichte gibt es einige Beispiele für von neoliberalen Intellektuellen unterstützte Diktaturen, angefangen in Chile '73 und aktuell fortgesetzt (...)
Lunapark21

Hamburg als Klassenprimus?

■ Heino Berg
BLOCK 2: STÄDTE Zur prekären Mieten- und Wohnungssituation in Hamburg Wir haben es mit einem merkwürdigen Phänomen zu tun: Seit der Regierungsübernahme durch Olaf Scholz (SPD) im Jahr 2011 macht Hamburg von sich reden in Sachen Wohnungspolitik. Die Hansestadt wird sogar als „Vorbild beim Wohnungsbau in Deutschland“ gefeiert.1 Gleichzeitig demonstrieren tausende Menschen in Hamburg beim „Mietenmove“ am 4. Mai 2019 unter der Parole „Mietenwahnsinn stoppen“. Und 71,8 Prozent von 4.000 befragten (...)
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Streiken für die 35-Stunden-Woche: So läuft die Streikbewegung im Sozialbereich

Es geht nicht nur um die 35-Stunden-Woche. Die Warnstreiks im Sozialbereich wenden sich auch gegen die schlechte Bezahlung und die Spaltung der Branche. Was es damit auf sich hat und wie es ist, Streiks zu organisieren, schreibt Betriebsrat Michael Gehmacher. Am 10. Februar 2020 brachten die Verhandlungen zum Kollektivvertrag der Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ KV) wieder keinen Abschluss. Seither gibt es Warnstreiks. Am 17. Februar wird weiter verhandelt, danach könnte es längere Streiks (...)
Radio Dreyeckland

Gut besuchte MieterInnenversammlung in Weingarten bekräftigt Forderung nach Mietstopp und will mitreden

Am Donnerstag den 14. Februar fand im Mehrgenerationenhaus in Weingarten, die erste öffentliche MieterInnenversammlung der Stadtbau statt, um über die Zukunft der FSB zu diskutieren. Knapp 100 MieterInnen, hauptsächlich aus Weingarten, aber auch aus anderen Stadtteilen nahmen an der Versammlung teil. Aufgerufen hatte das Freiburge Mietenbündnis, der Mieterbeirat der Stadtbau und das Forum Weingarten. Durchaus bemerkenswert war die Teilnahme von Matthias Müller, Chef des Rechtsamts und (...)
Radio Dreyeckland

Gut besuchte MieterInnenversammlung in Weingarten bekräftigt Forderung nach Mietstopp und will mitreden

Am Donnerstag den 14. Februar fand im Mehrgenerationenhaus in Weingarten, die erste öffentliche MieterInnenversammlung der Stadtbau statt, um über die Zukunft der FSB zu diskutieren. Knapp 100 MieterInnen, hauptsächlich aus Weingarten, aber auch aus anderen Stadtteilen nahmen an der Versammlung teil. Aufgerufen hatte das Freiburge Mietenbündnis, der Mieterbeirat der Stadtbau und das Forum Weingarten. Durchaus bemerkenswert war die Teilnahme von Matthias Müller, Chef des Rechtsamts und (...)
Radio Dreyeckland

Gut besuchte MieterInnenversammlung in Weingarten bekräftigt Forderung nach Mietstopp und will mitreden

Am Donnerstag den 14. Februar fand im Mehrgenerationenhaus in Weingarten, die erste öffentliche MieterInnenversammlung der Stadtbau statt, um über die Zukunft der FSB zu diskutieren. Knapp 100 MieterInnen, hauptsächlich aus Weingarten, aber auch aus anderen Stadtteilen nahmen an der Versammlung teil. Aufgerufen hatte das Freiburge Mietenbündnis, der Mieterbeirat der Stadtbau und das Forum Weingarten. Durchaus bemerkenswert war die Teilnahme von Matthias Müller, Chef des Rechtsamts und (...)
Radio Dreyeckland

Gut besuchte MieterInnenversammlung in Weingarten bekräftigt Forderung nach Mietstopp und will mitreden

Am Donnerstag den 14. Februar fand im Mehrgenerationenhaus in Weingarten, die erste öffentliche MieterInnenversammlung der Stadtbau statt, um über die Zukunft der FSB zu diskutieren. Knapp 100 MieterInnen, hauptsächlich aus Weingarten, aber auch aus anderen Stadtteilen nahmen an der Versammlung teil. Aufgerufen hatte das Freiburge Mietenbündnis, der Mieterbeirat der Stadtbau und das Forum Weingarten. Durchaus bemerkenswert war die Teilnahme von Matthias Müller, Chef des Rechtsamts und (...)
Radio Dreyeckland

Gut besuchte MieterInnenversammlung in Weingarten bekräftigt Forderung nach Mietstopp und will mitreden

Am Donnerstag den 14. Februar fand im Mehrgenerationenhaus in Weingarten, die erste öffentliche MieterInnenversammlung der Stadtbau statt, um über die Zukunft der FSB zu diskutieren. Knapp 100 MieterInnen, hauptsächlich aus Weingarten, aber auch aus anderen Stadtteilen nahmen an der Versammlung teil. Aufgerufen hatte das Freiburge Mietenbündnis, der Mieterbeirat der Stadtbau und das Forum Weingarten. Durchaus bemerkenswert war die Teilnahme von Matthias Müller, Chef des Rechtsamts und (...)
Radio Dreyeckland

Gut besuchte MieterInnenversammlung in Weingarten bekräftigt Forderung nach Mietstopp und will mitreden

Am Donnerstag den 14. Februar fand im Mehrgenerationenhaus in Weingarten, die erste öffentliche MieterInnenversammlung der Stadtbau statt, um über die Zukunft der FSB zu diskutieren. Knapp 100 MieterInnen, hauptsächlich aus Weingarten, aber auch aus anderen Stadtteilen nahmen an der Versammlung teil. Aufgerufen hatte das Freiburge Mietenbündnis, der Mieterbeirat der Stadtbau und das Forum Weingarten. Durchaus bemerkenswert war die Teilnahme von Matthias Müller, Chef des Rechtsamts und (...)
Radio Dreyeckland

Gut besuchte MieterInnenversammlung in Weingarten bekräftigt Forderung nach Mietstopp und will mitreden

Am Donnerstag den 14. Februar fand im Mehrgenerationenhaus in Weingarten, die erste öffentliche MieterInnenversammlung der Stadtbau statt, um über die Zukunft der FSB zu diskutieren. Knapp 100 MieterInnen, hauptsächlich aus Weingarten, aber auch aus anderen Stadtteilen nahmen an der Versammlung teil. Aufgerufen hatte das Freiburge Mietenbündnis, der Mieterbeirat der Stadtbau und das Forum Weingarten. Durchaus bemerkenswert war die Teilnahme von Matthias Müller, Chef des Rechtsamts und (...)
Telepolis

Idlib: Über 800.000 Flüchtlinge seit Dezember

■ heise online
OCHA: "Unterkünfte sind die dringlichste Notwendigkeit." Warten auf eine Vereinbarung zur Waffenruhe zwischen Russland und der Türkei
Radio Dreyeckland

Keine Mietsenkungen bei der Freiburger Stadtbau?

Am 1. Februarwochenende hatte sich der Freiburger Gemeinderat hinter geschlossene Türen zurückgezogen und ist in Klausur gegangen um über die zukünftige Ausrichtung der Stadtbau zu sprechen. Hauptergebnis: Die Angleichung der Stadtbaumieten an den Mietspiegel soll endlich fallen und es sollen auch mehr Mietwohnungen entstehen.
Radio Dreyeckland

Keine Mietsenkungen bei der Freiburger Stadtbau?

Am 1. Februarwochenende hatte sich der Freiburger Gemeinderat hinter geschlossene Türen zurückgezogen und ist in Klausur gegangen um über die zukünftige Ausrichtung der Stadtbau zu sprechen. Hauptergebnis: Die Angleichung der Stadtbaumieten an den Mietspiegel soll endlich fallen und es sollen auch mehr Mietwohnungen entstehen.
Telepolis

Tragödie am Lego-City-River und eine Gans bei Walmart

■ heise online
YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

#Stimmlagen: Warnstreiks im Gesundheits- und Sozialbereich, Vorarlberger in Türkei in Haft, Massaker von Sivas, Türkisgrüne Deutschförderklassen, Shoah-Gedenken

■ Anna Fessler
Die Stimmlagen heute aus Wien mit einer ganzen Reihe an Themen, darunter türkisgrüne Deutschförderklassen und Proteste gegen die Begnadigung des Drahtziehers der Massaker von Sivas in der Türkei Wir berichten heute … über österreichweite Warnstreiks der im privaten Gesundheits- und Sozialbereich Beschäftigten und deren Forderung nach Arbeitszeitverkürzung über die Inhaftierung des Vorarlbergers Ilhami Sahbaz in der Türkei über Protest gegen die Begnadigung des Drahtziehers des Massaker von Sivas, bei (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Radio Dreyeckland

Am Anfang war die Zone - Freiburg nach der Befreiung vom Nazi-Terror durch die Allierten

Als am 21.April 1945 die französischen Allierten-Truppen auch Freiburg von dem Nazi-Terror-Regime befreiten, stoppten auch abrupt die Zulieferungen an Lebens- und Sachmitteln. Diese hatten die Nazitruppen im Osten mit aller ihnen möglichen Vernichtungsgewalt geraubt und in viejähriger Besatzungszeit von ihnen im Westen neben dem "Leben wie Gott in Frankreich"  gleichfalls "freiwillige" Zwangsarbeiter und Abschöpfung aller Hilfsquellen auch mit Hilfe des  des kollaborierenden Petain-Regime zu (...)
Telepolis

Für Putin ist Ehe "eine Vereinigung von Mann und Frau"

■ heise online
Die Gender- und Familienpolitik in der geplanten Verfassungsreform, Trumps Konservatismus unterscheidet sich von dem Putins - ein wenig
Merkur – Deutsche Zeitschrift (...)

Gemischte Gefühle, gemischte Zustände

■ Hanna Engelmeier
Das folgende Gespräch besteht aus drei Akten. Nach einer Tagung über Tagungen im Jahr 2015, die unter anderem in vieler Hinsicht von dem Sozialverhalten handelte, das Menschen auf Tagungen zeigen, fingen wir an, über das nachzudenken, was intern zuerst „die Frauensache“ hieß. Die Frauensache entwickelte sich zu einem fortgesetzten Gespräch über Misogynie, vor allem unsere eigene, und wie insbesondere die Nutzung von Twitter dazu führte, dass wir diese internalisierte Misogynie überhaupt als solche (...)
Merkur – Deutsche Zeitschrift (...)

First we take Des Moines, then we take Concord (es darf mitgesummt werden)

■ Matthias Rothe
3. Februar 2020, früher Abend. Ich sitze vor einem übergroßen Flachbildschirm in einem Hobbykeller im US-amerikanischen mittleren Westen. Nicht so weit entfernt also vom – ich benutze hier ein großes Wort – Geschehen. Das Fest beginnt gerade, die Chips liegen neben der Guacamole bereit und die ersten Kronkorken ploppen. Oben rechts am Bildschirm flackert ohne Unterlass ein kleines rotes Banner: CNN-live. Deshalb sind wir alle hier. Und es ist dieses Flackern, das bisher am Aufregendsten war (eben (...)
Telepolis

Deniz Yücel: 16 Jahre Haft - für was?

■ heise online
Die türkische Staatsanwaltschaft fordert im Prozess gegen den Journalisten eine lange Haftstrafe. Der Vorwurf: Propaganda für die PKK sowie Volksverhetzung durch seine Artikel in der Welt
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch,15.02.1995

MI 15.02.95     Collage 1 Null Bock MI 15.02.95     Arbeiterradiobewegung in Weimarer Republik
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch,15.02.1995

MI 15.02.95     Collage 1 Null Bock MI 15.02.95     Arbeiterradiobewegung in Weimarer Republik
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch,15.02.1995

MI 15.02.95     Collage 1 Null Bock MI 15.02.95     Arbeiterradiobewegung in Weimarer Republik
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch,15.02.1995

MI 15.02.95     Collage 1 Null Bock MI 15.02.95     Arbeiterradiobewegung in Weimarer Republik
Telepolis

Schulden zur Eindämmung des Neoliberalismus

■ heise online
Wachsende Staatsschulden sind Resultat der Krisenhaftigkeit des neoliberalen Kapitalismus. Dessen ungeachtet gibt es politische Gründe, eine unbegrenzte Finanzierung öffentlicher Haushalte durch die Zentralbanken zu befürworten
amerika21

Brasilien: Kritik an Ernennung von Ex-Missionar zum Leiter einer Indigenenbehörde

■ cklar
Brasília. Die Entscheidung der brasilianischen Regierung, den Pastor Ricardo Lopes Dias zum Koordinator der Abteilung für nicht kontaktierte Völker der Indigenenbehörde Funai zu machen, ist auch international auf heftige Kritik gestoßen. Die UN-Sonderberichterstatterin für die Rechte indigener Völker, Victoria Tauli-Corpuz, äußerte sich besorgt darüber, dass mit Lopes Dias ein... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Oberster Gerichtshof in El Salvador weist Bukele in die Schranken

■ ehaule
San Salvador. Der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, hatte am vergangenen Sonntag das Parlamentsgebäude in der Hauptstadt von Soldaten und Polizisten besetzen lassen, um 109 Millionen US-Dollar für die Finanzierung seiner Sicherheitspolitik durchzusetzen (amerika21 berichtete). Die Verfassungskammer des Obersten Gerichtshofs entschied nun, eine Klage gegen die... weiterlesen auf amerika21.de El (...)
amerika21

Kolumbien: Hat Ex-Präsident Álvaro Uribe mit Kartellchef "El Chapo" kooperiert?

■ hweber
Ex-Kollaborateur des Sinaloa-Kartells in Kolumbien bezeugt Beteiligung Uribes an Kokainlieferungen. Agent der DEA soll Kokainexport geduldet haben Bogotá. US-amerikanische und britische Medien haben Hinweise auf die Beteiligung des heutigen Senators und ehemaligen Präsidenten von Kolumbien, Álvaro Uribe (2002-2010), am Export von Kokain für den Chef des Sinaloa-Kartells zwischen 2006 und 2008 gemeldet. Uribe soll eine Million US-Dollar und einen Smaragd bekommen haben, damit (...)
amerika21

Prozessauftakt gegen Rafael Correa und weitere Angeklagte in Ecuador

■ ehaule
Quito. Die Gerichtsverhandlung gegen den ehemaligen Präsidenten Ecuadors, Rafael Correa, den Ex-Vizepräsidenten Jorge Glas und 19 weitere Personen wegen Bestechung ist für unbestimmte Zeit unterbrochen worden. Der Anwalt des früheren Präsidenten, Fausto Jarrin, hatte am ersten Prozesstag, dem 10. Februar, einen Befangenheitsantrag gegen die drei Richter eingereicht. Dem wurde am... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Telepolis

"20 Prozent (der Hochschullehrer) wollen den Staat Israel ablehnen"

■ heise online
Ein Missverständnis einer Umfrage wird instrumentalisiert, um eine philosophische Vorlesung an der Humboldt Universität zur Klärung des Begriffs Antisemitismus zum Skandal zu machen
Telepolis

Wie die "Mutter aller Bomben" Afghanistan verseucht hat

■ heise online
Die langfristigen Effekte der MOAB im "Waffentestgelände" des US-Militärs
13. Februar 2020
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Mitschnitt – Mieten, Kaufen, Enteignen – Was man gegen steigende Mieten tun kann

Mietpreisbremse, Gemeindebau, Enteignung? [powerpress] Wohnen ist ein wichtiges Thema bei Wahlen, leistbares Wohnen ein politisches Schlagwort geworden. Trotz dem großen Anteil von gefördertem Wohnbau, steigen auch in Wien die Mieten. Vor allem für Menschen mit geringem Einkommen und für neu zugezogene Personen wird es immer schwieriger, leistbaren Wohnraum zu finden. In Berlin finden wir eine Situation am Wohnungsmarkt vor, die um einiges zugespitzter ist. Gleichzeitig kommt es regelmäßig (...)
Le Monde diplomatique

Progrès technologique et régression sociale

■ Pierre Dommergues
En Europe et dans le tiers-monde, l'agressivité du néolibéralisme américain suscite inquiétude et désarroi. Mais, au cœur même de la nation la plus puissante, le monde du travail est lui aussi frappé par la restructuration, qu'encourage la politique délibérément antisociale du gouvernement Reagan. Les (...) / États-Unis (affaires intérieures), Travail - 1982/03
Telepolis

Die Apokalyptiker im Vergleich

■ heise online
Ist Frankreich besonders anfällig? Studie über rechte und linke Tendenzen bei der Frage nach einem bevorstehenden Zusammenbruch der Gesellschaft in fünf Ländern, darunter auch Deutschland
Le Monde diplomatique

La recolonisation du plus pauvre pays de l’hémisphère occidental

■ René Depestre
Au cours d'un entretien avec notre envoyée spéciale Marie-Claude Céleste, René Depestre, poète haïtien vivant à Cuba, a analysé la situation actuelle à Haïti. Un processus de recolonisation économique, politique et culturelle suit son cours à Haïti : reconquête triangulaire où sont impliqués (...) / États-Unis (affaires extérieures), Haïti, Colonialisme, Économie, Fiscalité, Migrations, Multinationales, Pauvreté, Santé, Société - (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Vielfalt und demokratischer Diskurs-World Radio Day 2020

■ Anna Fessler
Weltradiotag Vielfalt hat die UNESCO als diesjähriges Thema des World Radio Day ausgerufen: „Radio ist ein mächtiges Medium, um die Menschheit in ihrer ganzen Vielfalt zu feiern und es stellt eine Plattform für den demokratischen Diskurs dar. Auf globaler Ebene bleibt Radio das am häufigsten konsumierte Medium.“ Amarc Europe ist der Dachverband für Community Radios in Europa. Sigrid Ecker hat mit Michael Nicolai, Präsident von Amarc Europe, gesprochen. Er erklärt warum es wichtig ist, dass es neben (...)
Telepolis

Kann Friedrich Merz die Agonie der Merkel-Union beenden?

■ heise online
Folgt auf Kramp-Karrenbauer ein Mann des "Andenpakts", der noch immer nicht verwunden hat, dass Merkel seine politischen Karrierepläne durchkreuzte?
Telepolis

Fleischabgabe: Subvention statt Reduktion

■ heise online
Artgerechte Tierhaltung gibt es frühestens ab 2040. Eine Fleisch-Abgabe soll die nötigen Subventionen bereit stellen. Doch es gäbe auch Alternativen
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Demokratischer Diskurs

■ s_ecker
Soziokratie heißt die Macht geht von der Gemeinschaft aus, sagt Peter Arlt, freischaffender Soziologe mit Schwerpunkt Öffentlicher Raum und Quartiersentwicklung. Man könnte auch sagen, Soziokratie ist eine Form der Demokratie, in der alle von Entscheidungen Betroffenen gemeinsam entscheiden. Was bedeutet das genau? Wie soziokratische Kommunikation und was bedeutet sie für die Entwicklung der Gesellschaft? Wie müsste sich die Politik ändern, um diese Fortschritte zuzulassen? All das wird im (...)
Telepolis

Die Globalisierung der Medikamentenversorgung

■ heise online
Um bei den Rabattverhandlungen mit den Kassen eine gute Ausgangsposition zu finden, wurde die Produktion von Arzneimittel und ihren Grundstoffen vielfach ausgelagert, was sich jetzt rächen könnte
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Warum Bernie Sanders der beste Kandidat gegen Trump ist

Der Sozialist Bernie Sanders gilt nicht nur in den Vorwahlen der demokratischen Partei als der Lieblingskandidat der US-Linken. Er hat auch die beste Chance, den Republikaner Donald Trump in der Präsidentschaftswahl zu besiegen. Adam Baltner erklärt, warum das so ist. Die Vorwahlen der demokratischen Partei sind noch längst nicht entschieden. Doch nach Bernie Sanders’ jüngsten Erfolgen in den Bundesstaaten Iowa und New Hampshire steht fest: Mehr denn je ist der sozialistische Senator in der (...)
Telepolis

Das mit. dem Punkt.

■ heise online
Google macht vieles richtig, das mit dem Punkt in letzter Zeit anscheinend nicht mehr
Telepolis

Erdogan erklärt Syrien de facto den Krieg

■ heise online
Russland sperrt für türkische Flugzeuge den Luftraum über Idlib und Aleppo. Zusammenstöße zwischen US-Truppen und syrischer Armee (SAA) im Nordosten Syriens
Telepolis

Herkunft, Bildung, Asyl: Wie es wirklich um Migration in Deutschland steht

■ heise online
Debatten um Migration und Integration sind allgegenwärtig - und scheitern häufig schon an den grundlegenden Fakten. Eine neue Veröffentlichung liefert nun das nötige Basiswissen
amerika21

"Diplomatischer Bruch" mit Venezuela in den meisten Fällen nur Lärm

■ cklar
Caracas. Eine Untersuchung der diplomatischen Beziehungen Venezuelas hat ergeben, dass die Anerkennung des Oppositionspolitikers und selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaidó durch mehr als 50 Staaten in der Regel über eine symbolische Ebene nicht hinausgeht. In den meisten Fällen laufen die Beziehungen auf der Ebene von Botschaften und Konsulaten weiterhin mit der... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
amerika21

Blockade gegen Kuba: USA verhängen Einreiseverbot gegen spanischen Unternehmer

■ egoell
Washington/Madrid. Dem Generaldirektor und Vizepräsidenten von Meliá Hotels International S.A., Gabriel Escarrer, wird die Einreise in die USA verwehrt. Dies berichteten Medien in Spanien vergangene Woche erstmals. Mélia ist die größte spanische Hotelkette und betreibt auf der Basis von Joint Ventures seit 30 Jahren zahlreiche Anlagen in Kuba. Das Unternehmen bestätigte... weiterlesen auf amerika21.de USA Spanien (...)
amerika21

Steigende Obdachlosigkeit: Soziale Lage verschärft sich in Brasilien weiter

■ jpfeifenberger
Neueste Studie bezieht sich vor allem auf Megametropole São Paulo. Forderungen nach mehr Sozialwohnungen São Paulo. Die sich verschärfende soziale Lage vieler Brasilianer manifestiert sich auch anhand neuester Erhebungen über die Zahl Obdachloser in São Paulo. In den letzten drei Jahren soll deren Zahl in der 20-Millionen-Einwohner-Stadt um 60,5 Prozent angestiegen sein, wie Bürgermeister Bruno Covas bekanntgab. Darunter befinden sich häufig Familien mit Kleinkindern. Sie (...)
WOZ — Die Wochenzeitung

Auf allen Kanälen: Achtung, die lesen Marx!

■ Kaspar Surber
Zu ideologisch hier, zu nett dort: Wie sich die Schweizer Medien ihre ParteipräsidentInnen basteln.
WOZ — Die Wochenzeitung

Kommentar zur Juso-Transparenzinitiative: Die Sterne stehen gut für die Transparenz

■ Marlon Rusch
Nach Schwyz und Freiburg hat auch der bürgerlich dominierte Kanton Schaffhausen eine Juso-Transparenzinitiative angenommen.
WOZ — Die Wochenzeitung

Deutschlands Zukunft: Die Rechte sortiert sich neu

■ Sebastian Friedrich
Die Farce um den Ministerpräsidentenposten in Thüringen ist Ausdruck der Zerrissenheit im konservativen Lager. Mit dem Rücktritt von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer beginnt in der Partei die Auseinandersetzung über die künftige Strategie.
WOZ — Die Wochenzeitung

Cryptoleaks: Die Schweiz wird dechiffriert

■ Kaspar Surber
Die Cryptoleaks brauchen eine umfassende Aufklärung. Zur Disposition steht der Geheimdienst selbst. Endlich.
WOZ — Die Wochenzeitung

Credit Suisse: Das eigentliche Problem bleibt

■ Daniel Stern
Die Schweizer Grossbank Credit Suisse hat mit dem Abgang ihres CEO Tidjane Thiam nichts gelöst. Mit Verwaltungsratspräsident Urs Rohner sitzt weiterhin ein Mann an der Spitze, der keinen echten Wandel will.
WOZ — Die Wochenzeitung

Schweiz–Türkei: Erdogan schaut auch nach Basel

■ Renato Beck
Gegen den Basler SP-Nationalrat Mustafa Atici läuft in der Türkei eine Strafuntersuchung wegen angeblicher Terrorunterstützung. Ihm werden absurderweise Beziehungen zum sogenannten Gülen-Netzwerk vorgeworfen. Was bedeutet das für die diplomatischen Beziehungen?
Telepolis

Welche Schwerpunkte setzt das vom Pentagon vorgeschlagene Budget für 2021?

■ heise online
Kürzung von Auslandseinsätzen, Investitionen in neue Techniken, mehr Geld für Atomwaffen und 18 Milliarden zur Aufrüstung im Weltraum
12. Februar 2020
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

VON UNTEN Gesamtsendung vom 12.2.2020

■ RH Redaktion
# Aktuelle Meldungen – 5.Verhandlungstag für 35-Stunden-Woche gescheitert – Warnstreiks angekündigt – Stadt Graz möchte Bürger*innenbeteiligung NACH Umgestaltung im Augarten vereinnahmen – World Radio Day am 13.2. # „Tag der Ehre“ – Neonaziaufmarsch in Budapest Seit Ende der 1990er Jahre findet in Budapest jedes Jahr der so genannte „Tag der Ehre“ statt. Neonazis aus ganz Europa nehmen den Jahrestag der Schlacht um Budapest zwischen Wehrmacht und Roter Armee zum Anlass, um mit einem Aufmarsch (...)
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

So entkräftest du die 5 hartnäckigsten Argumente gegen Arbeitszeitverkürzung

Heute finden Warnstreiks im privaten Sozialbereich statt. Die Gewerkschaft fordert bei den Kollektivvertragsverhandlungen eine Arbeitszeitverkürzung auf 35 Stunden pro Woche, doch die ArbeitgeberInnen blockierten nach anfänglicher Gesprächsbereitschaft. [powerpress] „Das ist utopisch und nicht finanzierbar!“ ist ein oft vorgebrachtes Totschlagargument von UnternehmerInnen gegen eine Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit. Doch auch Beschäftigte sind sich oft nicht sicher, was (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Beutrag: Interview mit Michael Nicolai, Amarc Europe

■ s_ecker
Vielfalt hat die UNESCO als diesjähriges Thema des World Radio Day ausgerufen: „Radio ist ein mächtiges Medium für das Feiern der Menschheit in ihrer ganzen Vielfalt und stellt eine Plattform für die demokratischen Diskurs. Auf globaler Ebene bleibt Radio das am häufigsten konsumierte Medium.“ Amarc Europe  ist der Dachverband für Community Radios in Europa. Sigrid Ecker hat mit Michael Nicolai, Präsident Amarc Europe, gesprochen. Er erklärt warum es wichtig ist, dass es neben öffentlich-rechtlichen (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

DENK.MAL.GLOBAL. 2020: Wachstum lenken oder stoppen?- Teil 2

■ s_ecker
Ist Klimagerechtigkeit in einem kapitalistisch geprägten, globalen Wirtschaftssystem möglich? Iris Frey, Klima-Aktivistin, Reinhold Lang, JKU Linz und Bernhard Seeber, Grüne Wirtschaft OÖ diskutierten mit Sigrid Ecker dazu im Wissensturm Linz. Seit über 30 Jahren wissen wir vom Klimawandel. Waren es in den 80iger und 90iger des letzten Jahrhunderts noch Begriffe wie Erderwärmung, Ozonloch, Saurer Regen und Baumsterben, so reden wir heute von Klimakrise, Klimanotstand, Artensterben und (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

DENK.MAL.GLOBAL. 2020: Wachstum lenken oder stoppen?- Teil 1

■ s_ecker
Ist Klimagerechtigkeit in einem kapitalistisch geprägten, globalen Wirtschaftssystem möglich? Iris Frey, Klima-Aktivistin, Reinhold Lang, JKU Linz und Bernhard Seeber, Grüne Wirtschaft OÖ diskutierten mit Sigrid Ecker dazu im Wissensturm Linz. Seit über 30 Jahren wissen wir vom Klimawandel. Waren es in den 80iger und 90iger des letzten Jahrhunderts noch Begriffe wie Erderwärmung, Ozonloch, Saurer Regen und Baumsterben, so reden wir heute von Klimakrise, Klimanotstand, Artensterben und (...)
die tiwag.org

Artikel: Ein Wehrkraftzersetzer aus dem Ötztal

Ein Mensch stellt sich gegen Hitlers Eroberungsfeldzug. Wird verhaftet. Landet im Innsbrucker Polizeigefängnis. Dann in Dachau. Und wird schließlich in Mauthausen umgebracht. Und vergessen.
amerika21

Mordfall Marielle Franco: Milizenführer von Polizei in Brasilien erschossen

■ ehaule
Esplanada, Bahia. Adriano Magalhães da Nobrega, Ex-Polizist und mutmaßlicher Anführer einer paramilitärischen Miliz in Rio de Janeiro, ist am vergangenen Sonntag im Bundesstaat Bahia von der Polizei erschossen worden. Die Miliz wird verdächtigt, den Mord an der linken afro-brasilianischen Stadträtin Marielle Franco geplant und durchgeführt zu haben. Franco wurde im März 2018... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Neue US-Sanktionen gegen Venezuela, Drohungen gegen Russland und Ölkonzerne

■ ehaule
Zwangsmaßnahmen gegen staatliche Airline. Auch Sekundärsanktionen möglich. US-Vertreter warnen vor Zusammenarbeit mit der Regierung Maduro Washington/Caracas. Die US-Regierung hat Sanktionen gegen die staatliche venezolanische Fluggesellschaft Conviasa verhängt. Sie befördere "korrupte Regierungsvertreter", heißt es zur Begründung. Conviasa und 40 ihrer Flugzeuge werden mit den jüngsten Sanktionen der Liste der "Specially Designated Nationals" des (...)
amerika21

Kolumbien: Kritik an Umsetzung des Friedensabkommens

■ ehaule
Bogotá. Der Vorsitzende der Farc-Partei, Rodrigo Londoño, hat Kolumbiens Präsidenten Iván Duque in einem Brief aufgefordert, das Land vor dem "Abgrund zu retten, in den er es führt". Er prangert darin die Morde an demobilisierten Ex-Guerillas und ihre Sicherheitslage an und kritisiert insgesamt die Nichteinhaltung des Friedensabkommens. Duques Berater für Stabilisierung,... weiterlesen auf amerika21.de (...)
11. Februar 2020
Le Monde diplomatique

Taïwan, ou l’indépendance dans le brouillard

■ Jacques Decornoy
M. Kao Ching-yuan ne cachait pas sa satisfaction. En cette fin de novembre dernier, lors des élections locales, la population venait, pour la première fois depuis la réforme constitutionnelle, de choisir maires et responsables de district (sauf à Taïpeh et à Kaohsiung, où la consultation aura lieu (...) / Taïwan - 1994/01
Le Monde diplomatique

Sur les causes de la pauvreté des nations et des hommes dans le monde contemporain

■ Michel Beaud
Les économies libérales comme les économies étatistes n'ont pas éliminé la pauvreté, bien au contraire. Le phénomène ne cesse de croître, paradoxe d'un monde qui pourtant vante l'« expansion », investit beaucoup dans la recherche, produit de plus en plus. Paradoxe apparent, qui ne se dissipera pas aussi (...) / Inégalités, Mondialisation, Pauvreté - 1988/11
Sozialismus

Der politische Coup in Thüringen und die Krise der CDU

Es gibt in der CDU einen wachsenden Gegensatz zwischen zwei Grundströmungen – zum einen die wirtschaftsliberalen Konservativen, die auch eine partielle Kooperation mit der AfD für möglich halten, und zum andern die Vertreter*innen eines liberal-ökologischen Flügels, die für eine Modernisierung des Konservatismus eintreten und daher gesellschaftliche Bündnisse mit anderen demokratischen Parteien befürworten. Im Kern des Verständnisses der aktuellen Krisenkonstellation der bürgerlichen Parteien geht es (...)
Merkur – Deutsche Zeitschrift (...)

Bodo, genannt der Rote

■ Danilo Scholz
Thüringen sei Dank: In den letzten Tagen gab es reichlich Anschauungsunterricht zu den fließenden Übergängen von der liberalen zur rechten Machtpraxis. Das sollte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass es unter den Wählern in Ostdeutschland in den vergangenen Jahren beträchtliche Migrationsbewegungen von der Linkspartei zur AfD gegeben hat. Wer behauptet, die viel beschworenen einfachen Leute seien für rechte Politik nur empfänglich, weil ihnen die Ideologie der Kapitalisten die Sinne und (...)
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Was der Corona-Virus mit Privatisierungen zu tun hat

Rund 30.000 Menschen sind in China am Corona-Virus erkrankt. Als Reaktion hat die Regierung fast 50 Millionen Menschen unter Quarantäne gestellt und arbeitet mit Hochdruck an der Bekämpfung des Virus. Daniel Fuchs hat zu China promoviert, und mehr als drei Jahre lange dort gelebt und geforscht. Im Interview mit Klaudia Wieser spricht er über Privatisierungen im chinesischen Gesundheitssystem, erstaunlich offene Kritik an Machthabern und Erinnerungen an SARS. [powerpress] In Wuhan und anderen (...)
Sozialismus

CDU, was nun?

Am 10.2. erklärt Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) ihren Verzicht auf die CDU-Kanzlerkandidatur und kündigt zugleich ihren Rückzug vom Parteivorsitz an. Unübersehbar ist der Zusammenhang mit der dichten Ereignisfolge der vorherigen Woche. Im thüringischen Landtag hatte sich Thomas Kemmerich (FDP) von seiner Fraktion und der CDU, aber auch mit den Stimmen der AfD zum neuen Ministerpräsidenten wählen lassen. Der beispiellose Vorgang in der deutschen Nachkriegsgeschichte traf sofort auf eine fast (...)
amerika21

Kolumbien: Farc-Mitglieder aus Wiedereingliederungszone vertrieben

■ ehaule
Ituango. Aus Angst vor weiteren Attentaten und Angriffen sehen sich ehemalige Angehörige der kolumbianischen Guerilla Farc-EP gezwungen, die Zone zur Wiedereingliederung "Román Ruiz" in Ituango zu verlassen. Diese ist eine von 24 als "Territoriale Gebiete für die Ausbildung und Wiedereingliederung" (Espacios Territoriales de Capacitación y Reincorporación, ETCR) bezeichneten... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Welche Folgen hat die andauernde US-Unterstützung für Honduras?

■ ehaule
Honduras ist ein wichtiger regionaler Verbündeter der USA. Dass die Regierungen dort sich kriminell verhalten, stört dabei nicht, mein Parker Asmann Kurz nachdem der ehemalige honduranische Kongressabgeordnete Juan Antonio "Tony" Hernández in den USA wegen Drogen- und Waffenbesitzes verurteilt worden war, wurde der US-Geschäftsträger in Honduras, Colleen Hoey, lächelnd und lachend neben seinem Bruder, Präsident Juan Orlando Hernández, fotografiert. Im Anschluss an den (...)
amerika21

Mexiko: Präsident verteidigt Tren Maya, Indigene klagen gegen das Megaprojekt

■ ehaule
Mexiko-Stadt. Präsident Andres Manuel López Obrador (Amlo) hat sich in einer Pressemitteilung zu den landesweiten Protesten gegen das Megaprojekt Tren Maya geäußert. Darin bezeichnet er die Gegner als uninformiert und lächerlich und geht nicht auf die Prüfung von Menschenrechtsverletzungen ein. Die Proteste gegen den Tren Maya sind in den vergangenen Wochen sichtbarer geworden... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Präsident von El Salvador lässt Parlament von Militär und Polizei besetzen

■ ehaule
Bukele will mehr Finanzmittel für innere Sicherheit erzwingen und ruft Anhänger zum Aufstand auf. Soziale Organisationen: Attentat auf Demokratie San Salvador. Auf Befehl des Präsidenten Nayib Bukele haben dutzende Soldaten am vergangen Sonntag das Parlamentsgebäude der Hauptstadt El Salvadors besetzt. Hintergrund ist ein Streit um die Genehmigung von 109 Millionen US-Dollar zur Finanzierung der Sicherheitspolitik. Im Haushalt 2020 ist bereits eine dramatische Steigerung (...)